Golden or grey October? (12.10.2012-14.10.2012) // Goldener oder grauer Oktober? (12.10.2012-14.10.2012)

12.10.2012
I was able to leave earlier from work so I used the time useful and went to Schleswig to check some clothes I had seen in some store, but ended up not finding anything that looked good on me. Plus, it was pouring rain and all pretty depressing, really a frustrating evening. Later on I just sat in front of the TV watching stupid series and once that annoyed me, I ended up working on my thesis – not pleasant either, but what is done is done.

13.10.2012
Woke up already at 9am, but at least managed to fall asleep for a while again but still, it was way oo early for me to be awake on a Saturday, might be because I wasn´t up that long the past night, but whatever. The weather was nice, so I was sitting outside with a blanket and enjoyed the sun a bit whilst reading my book. And basically this is what I mostly did: reading and just relaxing. I really needed that I guess.

14.10.2012
Well, let´s sum it up this way – I am not awake for long, but I have to say I am quite fed up with the day already. I was supposed to drive to Flensburg today for a photoshooting but the weather seemingly ruined it – I am still on the jump and ready for leaving if something changes for the good, but to be honest I don´t really believe in it. Yes, it is frustrating me but I cannot change it, in the end it´s just that typical wet autumn weather. So instead I will finish my book and relax some more and maybe order two new books, let´s see what will happen in the course of the day.

———————————————————————-

12.10.2012
Ich konnte früher Feierabend machen, daher habe ich die Zeit sinnvoll genutzt und bin nach Schleswig gefahren um mir ein paar Klamotten anzuschauen die ich in einem Laden gesehen hatte, aber im Endeffekt habe ich dann doch nichts gefunden was gut an mir aussah. Dazukommt, dass es total geregnet hat und alles recht deprimierend war, ein echt frustrierender Abend. Später saß ich dann nur noch vor dem Fernseher und habe mir nutzlose TV-Serien angeschaut und als diese mich dann anfingen zu nerven, habe ich an meiner Bachelor-Arbeit gewerkelt, auch wenn das nicht spaßiger war, aber was weg ist, ist weg.

13.10.2012
Ich bin schon um 9 Uhr aufgewacht, aber wenigstens konnte ich nochmal kurz einschlafen, aber es war trotzdem zu früh für mich um an einem Samstag aufzustehen, aber das lag vielleicht daran, dass ich am letzten Abend nicht zu lange wach gewesen bin. Das Wetter war schön, daher saß ich mit einer Decke auf dem Balkon und genoss die Sonne während ich mein Buch gelesen habe. Und das ist eigentlich, was ich die meiste Zeit des Tages gemacht habe: lesen und einfach entspannen. Ich habe das echt gebraucht, denke ich.

14.10.2012
na ja, lasst es mich so zusammenfassen: ich bin noch nicht lange wach, aber ich muss sagen ich habe die Schnauze schon voll von diesem Tag. Ich hätte nach Flensburg fahren sollen für ein Fotoshooting aber das Wetter hat es offensichtlich ruiniert – ich bin immer noch in Bereitschaft zu fahren falls sich das Wetter zum Guten ändert, aber um ehrlich zu sein glaube ich nicht wirklich daran. Ja, es ist frustrierend aber ich kann es nicht ändern, da es halt typisches nasses Herbstwetter ist. Daher werde ich stattdessen mein Buch zu Ende lesen, entspannen und mir vielleicht zwei neue Bücher bestellen, mal schauen was so im Laufe des Tages passieren wird.

Advertisements
This entry was posted in Germany/Deutschland and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s