Days rush by (04.11.2012 – 09.11.2012) // Die Tage rennen (04.11.2012 – 09.11.2012)

So here I am sitting in the living room, look out of the window and see nothing but darkness. I am eating a few M&Ms and have the TV running, since silence is killing me.

So what happened since 4th of November? Well, the only interesting things were work related, have been working at the future conference of the reagion “Steinburg” today, yesterday and the day before. On Wednesday we set the whole up in the gym in Wacken, and it was quite some work – but today, breaking it all down and tidying it up felt even harder, and my arms, shoulders and hands just hurt from carrying rugs. Yesterday the conference itself took pace, and well, for me it wasn´t interesting, but I was also just working there anyways, so the whole talks and such weren´t targeted at people like me anyways.

Been working a little on my thesis again and again but mostly felt too tired in the evenings to really do much for it, but on the weekend I´ll try to push it again. Same goes for cooking, it´s been mostly half-ready frozen meals, such as spring rolls which I totally fell in love with lately, I have no idea why I like such stuff all of a sudden.

Highlight of the week stays, nevertheless, the moment on Monday when I found a voucher for 5,50€ in the bottle return machine since the person who returned bottles before me, obviously had forgotten to take it with him – I was the happiest person on earth haha

——————————————————-

So, ich sitze hier im Wohnzimmer, schaue aus dem Fenster und sehe nichts außer Dunkelheit. Ich essen ein paar M&Ms und der Fernseher läuft, da ich keine Stille will.

Was ist also seit dem 4. November passiert? Nun ja, das einzige was interessant ist, ist etwas was meine Arbeit betrifft, ich habe auf einer Zukunftskonferenz für den Kreis Steinburg gearbeitet, heute, gestern und vorgestern. Am Mittwoch haben wir das Ganze in einer Turnhalle in Wacken aufgebaut und das war doch schon einiges an Arbeit – aber heute, als wir alles wieder abbauen mussten, war es noch schwerer, meine Arme, Schultern und Hände tun einfach vom Teppich-Tragen weh. Gestern war die Konferenz und na ja, für mich war es nicht interessant, aber ich habe ja eh nur dort gearbeitet, all die Vorträge und so waren so oder so nicht für Leute wie mich gemacht.

Auch habe ich ein bisschen für meine Bachelorarbeit geschrieben, aber meistens war ich abends nach der Arbeit einfach zu müde, aber am Wochenende will ich es wieder voranbringen. Gleiches gilt für´s Kochen, meistens gab es Fertiggerichte, wie zum Beispiel die Frühlingsrollen, die ich im Moment liebe und nicht weiß, warum ich solche Sachen auf einmal so sehr mag.

Das Highlight der Woche bleibt aber trotzdem der Moment am Montag, als ich vor dem Flaschenautomat stand und meine Flaschen zurückgab und bemerkte, dass mein Vorgänger seinen Bon mit 5,50€ Wert vergessen hatte mitzunehmen – ich war die glücklichste Person der Welt haha

Advertisements
This entry was posted in Germany/Deutschland. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s