Brotterode (18.02.2013-18.02.2013)

Saturday/Samstag

Saturday/Samstag

It´s soon nearly a week ago that my friend and I drove to Brotterode, so weird how fast time passes by. The drive was nice, though the closer we came to Brotterode the weirder the environment again turned, as usual – it was really like when going to Klingenthal, just that all villages were even smaller. I could never live in any of those villages, for 2 weeks of holidays and hardly being reachable via phone and internet (yeah, no or hardly any connection, yay) it would be just fine, but not more.

We checked into the hotel, fastly stuffed our things into our room and then rushed to the office of the COC to pick up the VIP passes…I was clearly not happy to have my full name printed on my pass, in nice big letters. Awkward. Instead of then hurrying up to the hill for the bib handout we rather relaxed a bit and got refreshed. Later on this evening we bumped into a girl from a room across the hallway and well – new friends found 😀 Then the fun really just started, two great evenings with the girls and some more people, sitting together in the room and just having fun – thanks everyone for this amazing time!!!!! ❤

Breakfast time was…hell. Having breakfast at 7 AM is one thing, me having breakfast in general is the other. It was kinda awkward to always go through the room that was reserved for the ski jumping teams, I felt like being presented on a silver plate when ever passing by…Breakfast itself was okay, it was good for the price we were paying at the hotel. The rooms were also nice, just the fact that there was only pay-internet via hotspot sucked since I wasn´t willing to pay for it, the beds also more killed my back than anything else, but I survived.

Walking up to the hill felt like torture, I just hated it but we didn´t have any other chance since we didn´t have a parking pass so we couldn´t go up there by car *sighs* The VIP tent there was adorable, warm, warm and rather good food, snacks, alcohol, all kinds of other drinks – all for free for those with the right ticket 😉

I really enjoyed the fact that there weren´t many people, everything was so relaxed and laid back, I liked the atmosphere though a bit more good mood would´ve been nice…

So yeah, it´s been a weekend with ups and downs, but a great time to turn off the brain and not think about the world that awaits after the weekend is over again.

Giving details is overrated again, it would ruin quite a few insider jokes, so…and at times it is better for you if you don´t know the whole story, trust me, just this one time xD

—————————————-

Es ist fast eine Woche her, dass meine Freundin und ich nach Brotterode gefahren sind, seltsam wie schnell die Zeit vergeht. Die Fahrt war nett, auch wenn alles kleiner wurde je näher man an Brotterode dran kam, noch kleiner als bei Klingenthal, seltsame Umgebung. Ich könnte nie in einer dieser Orte wohnen, für zwei Wochen Ferien und nicht erreichbar sein via Telefon und Internet (ja, da gibt es kaum Empfang, yay)wäre es prima, aber nicht mehr.

Wir haben schnell im Hotel eingechecked, haben unsere Sachen ins Hotelzimmer und sind dann ganz flott noch zum COC Büro wo wir unsere VIP-Pässe abgeholt haben…ich war absolut nicht glücklich darüber, dass auf dem Pass in großen Buchstaben mein kompletter Name stand. Peinlich. Anstatt aber danach dann noch schnell zur Startnummernvergabe zu hetzen haben wir ein bisschen entspannt. Später am Abend sind wir dann in ein Mädchen vom Zimmer gegenüber gerannt und na ja – neue Freunde gefunden 😀 Der Spaß hat dann erst richtig angefangen, zwei tolle Abende mit den Mädels und noch mehr Leuten, zusammensitzen  im Zimmer und einfach Spaß haben – danke an alle für diese tolle Zeit !!!!! ❤

Die Frühstückszeit war…arg. Frühstück um 7 Uhr ist die eine Sache, ich und Frühstücken generell ist die andere Sache. Es war irgendwie seltsam immer durch den Raum zu gehen der für die Skispringer reserviert war, ich kam mir vor wie auf dem silbernen Tablett präsentiert wann immer ich zum Buffet und wieder zurück ging…das Frühstück an sich war okay, dem Preis den wir zahlten, war es angepasst. Die Zimmer waren nett, es war nur ätzend dass es nur zu bezahlendes Internet via Hotspot gab und ich wollte dafür nichts zahlen, die Betten haben meinen Rücken mehr getötet als alles andere, aber ich habe überlebt.

Zur Schanze hochzugehen war Hölle, ich hab es gehasst aber es gab keine andere Chance weil wir keinen Parkausweis hatten und daher nicht mit dem Auto hichfahren konnten *seufz* Das VIP Zelt dort war warm, warmes und recht gutes Essen, Snacks, Alkohol, verschiedene andere Getränke – alles um sonst für Leute mit dem richtigen Ticket 😉

Ich habe es wirklich genossen, dass da nicht so viele Leute an der Schanze waren, etwas einfach entspannt, ich mochte die Atmosphäre auch wenn die Stimmung etwas besser hätte sein können…

So, es war ein Wochenende mit Höhen und Tiefen, aber eine tolle Zeit um abzuschalten und nicht an die Welt, die nach dem Wochenendeauf einen wartet, denken.

Details zu geben ist überbewertet, es würde so einige Insider-Witze zerstören…und manchmal ist es besser für euch, wenn ihr nicht alles wisst, glaubt es mir wenigstens dieses eine Mal xD

 

Advertisements
This entry was posted in Germany/Deutschland, Travelling/Reisen and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s