12.06.2013- Monuments and a sunburn // 12.06.2013 – Monumente und ein Sonnenbrand

The day of my first sunburn during this trip – and that though I actually spent most time inside of buildings. Probably it happened during the time when checking out monuments before hitting the museums, no idea. It doesn´t look too nice and possibly made me a bit stomach sick, but whatever. Shit happens.

My time in Washington passed by too fast, today I really had to speed up with sightseeing, loads of monuments and information on American history – being honest, too much information to remember it all. My brain shut down after a bit.

At the White House I met a German girl having one of her last stops on her around the world trip, had a lovely time chatting with her for a while before I continue the day with museum.
Spent some time in the Air and Space Museum, but it´s been too crowded and filled with the most stupid and annoying people you can have in a museum and then returned to Museum of Natural History for some serious photographing of butterflies and the gems. Loved that butterfly exhibit, the butterflies really weren´t afraid of humans and sat on us visitors, one actually sat on a visitors nose for quite a while *laughing*.

In the evening I had to pack my suitcase again, and it really starts to annoy me already now – still so much travelling ahead.

——————————————————————————-

Der Tag meines ersten Sonnenbrandes in diesem Urlaub – und das obwohl ich die meiste Zeit drinnen in Gebäuden verbracht habe. Wahrscheinlich ist es während des Herumlaufens für die Monumente passiert bevor ich zu den Museen bin, keine Ahnung. Es schaut nicht so toll aus, und hat mich wohl auch ein bisschen krank gemacht, aber was solls – blöd gelaufen.

Meine Zeit in Washington ist viel zu schnell vorbeigegangen, heute musste ich wirklich Gas geben was mein Sightseeing angeht, viele Monumente habe ich mir angeschaut und genauso viele Informationen über Amerikanische Geschichte habe ich bekommen – um ehrlich zu sein, zu viele Informationen um mir alle zu merken, mein Gehirn hatte irgendwann abgeschaltet.

Am Weißen Haus habe ich ein deutsches Mädchen getroffen, die jetzt auf ihren letzten Etappen ihrer Weltreise war und es war nett ein bisschen mit ihr zu quatschen bevor ich dann weiter zu den Museen bin. Ich habe ein bisschen Zeit im Luft- und Raumfahrtsmuseum verbracht, aber es war halt zu voll und zwar mit nervigen Leuten die man manchmal in Museen findet. Danach bin ich zum Museum of Natural History zurück zum Fotografieren von Schmetterlingen und Edelsteinen. Die Schmetterlingsausstellung war total toll, die Schmetterlinge hatten keine scheu und saßen auf uns Besuchern, bei einer Besucherin sogar für einige Minuten im Gesicht *lach*

Abends musste ich dann wieder mal meinen Koffer packen, und das nervt mich wirklich jetzt schon – und das wo ich noch den größten Teil meines Urlaubs und meiner Reise vor mir habe.

Advertisements
This entry was posted in USA and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s