06.07.2013 – The trip is over // 06.07.2013 – Die Reise ist vorbei

As usual, I was a last time too early at the airport – but as always: better early than late. It was a freaking hot day, I was having problems handling the heat and had slightly hurt my back from lifting my heavy suitcase. My mood was incredibly low. Sitting at the airport, staring holes into the air, watching people…but nothing was really making me feel better. The thought of leaving was so weird and hurting now that it was so close, the matter of just a few more hours.

The flight passed by quickly, but once again I couldn´t really sleep, I was only halfway asleep but always someone turned on a light or walked by and then I simply couldn´t fully fall asleep, it drove me crazy. The food was once again worse than on the way to the USA, but I didn´t really care that much…I was only happy I got a second blanket because I was freezing this bad.

Once I arrived in Germany I was happy that I was picked up – the rest of the day I spent with first sleeping till afternoon and then being up till late in the night, unpacking and everything…

————————————————————

Wie immer war ich zu früh und zu schnell durch am Flughafen – aber wie immer: besser zu früh als zu spät- Es war ein wirklich heißer Tag, ich hatte Probleme damit mit den Temperaturen klarzukommen und meinen Rücken hatte ich mir verhoben als ich meinen Koffer hochgehoben hatte. Meine Laune war richtig schlecht. Ich saß im Flughafen, habe Löcher in die Luft gestarrt, habe Leute beobachtet…aber nichts hat mich wirklich aufgemuntert. Der Gedanke wieder zurückzufliegen tat jetzt auf einmal weh als es so kurz davor war, nur noch wenige Stunden…

Der Flug verging recht schnell auch wenn ich mal wieder nicht schlafen konnte, ich bin immer nur eingedöst da immer jemand ein Leselicht angemacht hat oder vorbeigegangen ist, da konnte ich echt nicht einschlafen, ich bin fast verrückt geworden. Das Essen war mal wieder schlechter als auf dem Hinflug, aber mir war es irgendwie egal…ich war einfach nur glücklich als ich meine zweite Decke bekommen habe, ich habe sowas von gefroren…

Als ich endlich in Deutschland angekommen war, war ich wirklich froh abgeholt zu werden – den restlichen Tage habe ich damit verbracht bis zum Nachmittag zu schlafen und dann bis spät in die Nacht wach zu sein, auspacken und all dies…

Advertisements
This entry was posted in Germany/Deutschland, Travelling/Reisen, USA and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s