Life´s my personal madhouse // Das Leben ist mein persönliches Irrenhaus

IMG_2301_1

Sometimes life offers a lot of surprises, I am leaving it open if they´re positive or negative – but in my life you can never be sure that things go as planned.

Last weekend I had decided not to spend my time with working on my press stuff, but instead went to watch futsal on Saturday and then spent my time with typing the Paradise Lost interview on Sunday. And it´s been the perfectly correct decision, I had needed a break from just everything and this is what I got when watching futsal – a laid back time, a few hours without annoying thoughts or worries.

Despite this weekend, my life has become hectic and really stressful, and also demanding. The 4 hours I am travelling from door to door and back again (each 2h) each day take its toll, but I am trying to make the best out of it, having started to learn Norwegian on the train – each day. So far it is going pretty well, I hope I can kick my ass hard enough to keep going.

Anyways, don´t be surprised if I need a load of time to reply to e-mails, messages and such – my nerves are pretty killed right at the moment and I am pulling myself together quite a bit to function. Hope you understand.

——————————————————-

Manchmal bietet das Leben einem sehr viele Überraschungen, es sei dahingestellt ob positive oder negative Überraschungen – aber in meinem Leben kann ich mir nie sicher sein, dass mal was so läuft wie es laufen soll.

Letztes Wochende hatte ich mich dazu entschlossen, nicht die ganze Zeit an meiner Pressearbeit zu sitzen, sondern bin am Samstag zum Futsal schauen gefahren und habe dann den Sonntag damit verbracht, das Interview mit Paradise Lost zu tippen. Und es war eine verdammt gute Entscheidung, ich hatte eine Pause von allem einfach gebrauchtund das ist was ich auch bekam als ich Futsal geschaut habe – eine entspannte Zeit, ein paar Stunden ohne nervige Gedanken oder Sorgen.

Vom Wochenende einmal abgesehen, mein Leben ist wirklich hektisch und stressig geworden, und auch eine Herausforderung. Die 4 Stunden die ich Tag für Tag brauche zur Arbeit und wieder zurück nach Hause zu kommen haben AUsirkungen die sich jetzt zeigen, aber ich evrsuche das Beste daraus zu machen, ich habe sogar angefangen Norwegisch im Zug zu lernen – jeden Tag. Bisher läuft es recht gut, ich hoffe ich schaffe es motiviert zu bleiben und weiter zu machen.

Aber na ja, seid nicht überrascht wenn ich lange brauche um auf Emails oder Nachrichten zu antworten – meine Nerven sind weitgehend durch im Moment und ich muss mich zusammenreißen um zu funktionieren. Ich hoffe, dass ihr das versteht.

Advertisements
This entry was posted in Germany/Deutschland. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s