from busy to bored… // von beschäftigt zu gelangweilt…

…being on sick leave gives me now a few minutes of power to write this entry – and then I am off to bed again, as the past days.
My mood right now is pretty dark, because I hate being ill and unable to be working and being productive, it is ultimate waste of time for me, but since my doctor put me on sick leave for the whole week, I am gonna suffer at home.

The past two weeks were, as usual, busy ones. Work, sports, and trying to catch up with all of my press work – the last mentioned point was sort of a failure, but I tried my best. Started requesting more press passes for coming shows, which is quite a struggle at times being send from one person to the next and back again…for someone not touched by this, it might seem amusing, but it really isn´t.
There´ve been many downsides, but I prefer to talk about nice times instead. Just like last Friday I got together with a part of my family to finally celebrate my Bachelor´s degree – people put a lot of effort in the preparation and food, and I was and still am really happy about this all, thanks for the great evening!

Sports is going well, or went well until I got ill, now I am missing my gym times and my walking and biking, but I gotta be reasonable and just not go. My ears feel stuffed and I can´t hear much, at nighttime I feel like suffocating…

So yeah, I am gonna grab a cup of chocolate ice cream now, since Gil Ofarim is gonna play in Cologne at the e-marketing exhibition I was supposed to be attending and I cannot go since I am ill…no words how disappointed I am right now…

———————————————————————————–

…krankgeschrieben zu sein gibt mir die Chance ein paar Minuten lang die Kraft zu sammeln und den Beitrag zu schreiben – um danach wieder ins Bett zu gehen, wie die letzten Tage.
Meine Laune ist im Moment recht düster, ich hatte es krank zu sein und nicht arbeiten und produktiv sein zu können, totale Zeitverschwendung, aber da mich mein Arzt für die ganze Woche außer Gefecht genommen hat, muss ich zu Hause leiden.

Die letzten zwei Wochen waren, wie immer, stressig. Arbeit, Sport und der Versuch, meine Presse-Arbeit gemacht zu bekommen – der zuletzt erwähnte Punkt war großes Versagen, aber ich habe mein Bestes gegeben. Ich habe angefangen für einige Konzerte Presseanfragen rauszuschicken, was teilweise ein echter Kampf ist, wenn man von einer zur anderen Person geschoben wird – für jemanden, der da nicht mitten drin ist, mag es lustig erscheinen, aber das ist es echt nicht.
Es gibt viele nicht so schöne Sachen, aber ich rede lieber über die schönen Dinge – wie zum Beispiel letzten Freitag, wo ich mit einem Teil meiner Familie meinen Bachelor-Abschluss endlich gefeiert habe – es wurde viel an Mühe reingesteckt in die Vorbereitung und das Essen, und ich war und bin immer noch wirklich glücklich darüber, danke für den tollen Abend!

Sport läuft gut, na ja, lief gut bevor ich krank geworden bin, jetzt vermisse ich das Fitness-Studio und das tägliche Radfahren und Laufen, aber ich muss vernünftig sein und mich ausruhen. Meine Ohren sind total zu und ich kann kaum etwas hören, nachts habe ich das Gefühl zu ersticken…

So, ich hole mir jetzt etwas Schoko-Eis, da Gil Ofarim heute Abend in Köln auf der E-Marketing Messe spielt, genau da wo ich hätte hingehen sollen, wenn ich nicht krank wäre…keine Worte dafür, wie enttäuscht ich gerade bin…

Advertisements
This entry was posted in Germany/Deutschland, Music/Musik. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s