Let´s… draw and paint // Lasst uns… zeichnen und malen

It´s yet another Friday evening, and I am happy to be home instead of being out and partying. The week has been a really busy one, not only job wise.

Last weekend I was at the medieval market (more on that in a separate post) and was out at the fresh air all days long, I injured my left ankle which is still hurting a bit…

But I think the most important part of this week wasn´t work. It was related to it, yes. Due to old office rooms, we were allowed to paint on the walls and a competition had been started. And thus I teamed up with someone from Live Bug Analysis (yes, another department) and started drawing. Yes, me and drawing – I know this sounds hilarious, everyone knowing that I failed to nicely draw an apple at school is laughing right now I guess. To be fair, I was far away from believing in me getting anything done. But my mate and I did well, we did really well. I am surprised also how well I did – I personally had expected everything but not that I could do so well if I concentrated enough and just had the courage to try. And I did try. I was swearing, I was desperate, I was so desperate I was laughing about ugly looking birds and fucked up pencil drawings on this wall. But once this was done, the coloring process was rather lovely. And I have to say – I am freaking proud of what we created. For me it was the fact that I was able to pull it off.

I learned a lot about myself in all those hours I spent drawing and painting after my work, in great company with some help if we were stuck. I know I will never be a great painter or whatnot, but I know now I am far better than I always thought I would be.

Below you can find a few snapshots of the painting – a full image of the now finished one will follow, promised 🙂

——————————————————————-

Es ist mal wieder ein Freitag wo ich zuhause sitze anstatt zu feiern, und darübe rbin ich froh. Die Woche war wirklich eine stressige, und zwar nicht nur was die Arbeit angeht.
Letztes Wochenende war ich beide Tage über auf dem Mittelaltermarkt (mehr dazu in einem extra Beitrag) und war die ganze Zeit an der frischen Luft, habe meinen linken Knöchel verletzt der jetzt immer noch ein bisschen wehtut…

Aber ich denke, dass das wichtigste in dieser Woche nicht die Arbeit war. Es hatte damit etwas zu tun, ja. Da die Büroräume dort alt sind dürfen wir die Wände bemalen und daraus wurde dann ein Wettbewerb gemacht. Und deshalb habe ich mich jemand von Live Bug Analysis (ja, eine andere Abteilung) zusammengeschlossen und habe angefangen zu zeichnen. Ja, ich und zeichnen – ich weiß dass es lächerlich klingt, jeder weiß dass ich sogar daran scheiterte einen Apfel einigermaßen passabel in der Schule zu zeichnen, daher lacht nur. Um ehrlich zu sein, ich war weit davon entfernt an mich selbst zu glauben und dass ich etwas hinbekommen würde. Aber meine Kollegin und ich haben uns wirklich gut geschlagen. Ich bin überrascht wie gut wir es hinbekommen haben – ich hätte alles gedacht aber nicht, dass ich mich so gut schlagen würde wenn ich mich nur genug konzentrieren würde und den Mut hatte es einfach zu probieren. Und ich habe es versucht. Ich habe geflucht, ich war verzweifelt, ich war so verzweifelt dass ich über hässliche Vögel und hässliche Skizzen auf der Wand gelacht habe. Aber als das dann fertig war und es daran ging mit Farben zu hantieren, das war schon schön- Und ich muss sagen – ich bin verdammt stolz auf das was wir geschaffen haben. Für mich war es einfach der Fakt, dass ich es geschafft habe.

Ich habe in all diesen Stunden, die ich mit zeichnen und malen nach meiner Arbeit verbracht habe, so einiges über mich selbst gelernt, in toller Gesellschaft die half wenn man mal nicht weiterkam. Ich weiß, dass ich nie ein toller Maler sein werde aber was auch immer, ich weiß dass ich wesentlich besser bin als ich es mir jemals zugetraut hätte.

Unten könnt ihr ein paar Schnappschüsse des Malens finden – ein komplettes Foto des finalen Kunstwerkes werde ich euch noch nachreichen, versprochen 🙂

 

Advertisements
This entry was posted in Germany/Deutschland. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s