Schuhe machen Leute…

shoes

Das Wetter hier braucht noch nicht einmal schlecht zu sein – selbst im wunderschönen Sommer konnte ich mir mein Bild davon machen, was meine Nachbarn so für einen Geschmack haben.

Von Turnschuhen, über High-Heel Sandaletten, Jesus-Latschen oder oder oder – da gibt es viele Beispiele, die durchaus ein Foto Wert gewesen wären, aber sich hinstellen und das Handy zu zücken, nein, das kann man am Ende dann doch nicht bringen.

So schön einige der Schuhe auch waren oder sind, der Anblick in der „Horde“ (also zu vielen) vor der Haustür ist und bleibt kein schöner Anblick und verschandelt das Treppenhaus. Dass schon einige der Türvorleger einfach hässlich sind ist die eine Sache, aber seinen gesamten Schuhschrank nach außen vor die Tür zu verlagern finde ich nicht nur dreist, sondern einfach nur ignorant und…ätzend.

Ich weiß, dass es vollends rechtens ist, seine Schuhe in den Flur zu stellen solange es keine Gefährdung darstellt – auch wenn die diverse Gerichte da unterschiedlicher Meinung sind. Einmal sagen sie „ja ist rechtens“ und das nächste Mal ist es nun einmal nicht rechtens.

Letztens, bzw. in dieser Woche, nahm es Überhand – ich zählte geschlagene 11 Paar Schuhe vor der Wohnungstür einer meiner Nachbarn. Man sah nicht einmal mehr den riesigen Schuhabstreifer, da fragt man sich doch wirklich wohin das führen soll.

Ich kann ja durchaus verstehen, dass man die Schuhe an meinem regnerischen Tag einmal eine Stunde draußen trocknen lässt, wenn man überall in der Wohnung Teppich hat wie ich – aber diese Schuhe dann mehrere Tage dort stehen zu lassen, verdreckt, muffig und hässlich anzusehen – da möchte ich einfach nur noch schreien, weil man sich ja einfach eine Unterlage für den Flur kaufen könnte, damit man seine verdreckten Schuhe da dann draufstellen könnte. Aber nein, den Flur zu verschandeln macht ja viel mehr Spaß – wie bei Flodders, es regt mich von Woche zu Woche mehr auf…

..zum Glück ist bald Weihnachten – ich sollte ihnen allen einen Katalog eines Einrichtungshauses vor die Tür legen, mit einem Zettel der sagt „Falls ihr noch nicht wisst was ihr zu Weihnachten wollt…“.

Advertisements
This entry was posted in Criticality / Kritisches and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s