Christmas –over already // Weihnachten –schon vorbei

So. Christmas is already over again and since yesterday I am back in Hamburg again. I spent my Christmas days in Cologne with my family, and loads of gooood food.

So on Christmas Eve I got up early after only 5hours of sleep and hopped onto the HKX train to Cologne. If you ever wanna travel just a bit comfortable, don´t travel with HKX. They may be rather affordable, but travelling in a Nord-Ost-See-Bahn waggon with seats design for not that long travels, was clearly not pleasant. Maybe I am just a spoiled brat, I don´t know. But I clearly will try to avoid them in the future.

The rest of the day at Christmas Eve I spent with my family, quiet and peaceful times. I really enjoyed it, and also the really really good food. Unwrapping the presents was also really lovely, I always feel like a little child even though I knew with most of the presents what it was gonna be. I also liked our Christmas tree, well build, good proportions, not overloaded – I clearly am not a fan of too much decorated trees, so this was just lovely – and yes, we still use real candles and no electric ones…and look: we even survived this again 😉

My hotel room in Cologne-Niehl where I was staying was affordable (30€ the night) but clearly not recommendable. The bathroom was all fine, the rest wasn´t really good – the bed killed my back pretty much en course o those three nights because it was too soft and too used already. It smelled weird and the whole flair was rather of “used too much and could use renovation”.

Anyways, Christmas, day 2 (25th) was with more family, again too much good food – and man, seriously, I felt like you were able to soon roll me because of so much good food. I literally felt how I was gaining weight, but you just cannot keep your hands off good food and amazing cake. It just doesn´t work – I don´t even try anymore since I know I´d have failed with it anyways.

Last Christmas day – even more relaxed, and in the afternoon we went to have dinner at Mongo´s – which is a restaurant, where you can create your ood yourself, by choosing the ingredients and then having it prepared for you. Really amazing, I still love it. Especially amazing if you´re open for new foods and meats and fish, such as crocodile, llama, elk and such…I just love crocodile meat, hands down.

Yesterday I then returned home, and the train ride was pure hell again. Filled till the last place, very loud this time and really overheated. I felt like there was no air anymore in the train, so you can imagine how happy I was to get off the train after 4 hours of “joy”…

So. Weihnachten ist schon wieder vorbei und seit gestern bin ich auch wieder in Hamburg. Ich habe die Weihnachtstage mit meiner Familie und vieeeeeel gutem Essen in Köln verbracht.

An Heilig Abend bin ich nach 5 Stunden Schaf sehr früh aufgestanden und bin dann mit dem HKX-zug nach Köln gefahren. Wenn man auch nur im Ansatz komfortabel reisen möchte, dann sollte man nicht HKX nehmen. Sie sind zwar recht günstig, aber das Reisen mit den Nord-Ostsee-Bahn-Wagen und Sitzen, die nicht für so lange Reisen gedacht sind, ist nicht wirklich angenehm. Vielleicht bin ich auch nur eine verwöhnte Göre, ich weiß es nicht. Aber ich werde definitiv versuchen, Alternativen zu finden…

Der Rest des Heilig Abend wurde mit der Familie verbracht, ruhig und friedlich. Ich habe es wirklich genossen, und natürlich auch das wirklich gute Essen. Das Auspacken der Geschenke war auch schön, ich fühle mich immer wieder wie ein kleines Kind auch wenn ich bei den meisten Geschenken weiß, was ich bekommen werde. Ich fand unseren Weihnachtsbaum auch schön, gut gebaut, schöne Proportionen und nicht übermäßig geschmückt – ich bin definitiv kein Fan von überladenen Weihnachtsbäumen, daher war´s einfach schön – und ja, wir nutzen immer noch richtige Kerzen und nichts Elektrisches…und sehe da: wir haben es wieder einmal überlebt 😉

Mein Hotelzimmer in Köln-Niehl, wo ich übernachtet habe, konnte man sich leisten (30€ die Nacht), aber war definitiv nicht empfehlenswert. Das Bad war okay, aber der Rest war nicht wirklich gut – die ausgelegene Matratze mit Kuhle hat meinen Rücken umgebracht im Laufe der 3 Nächte dort. Es roch seltsam und es hatte dieses „abgelebt und Renovierung notwendig”-Flair.

Nun ja, Weihnachts-Tag 2 (25.) – einmal mehr mit der Familie, und wieder zu viel gutes Essen – und man, ernsthaft, ich hatte das Gefühl, dass man mich bald rollen könnte auf Grund des vielen Essens. Ich konnte wirklich fühlen wie ich zugenommen habe, aber man kann dann halt nicht die Finger von dem tollen Essen und dem Kuchen lassen. Es funktioniert halt nicht – und ich versuche es auch gar nicht mehr, weil ich weiß, dass ich es so oder so nicht geschafft hätte.

Letzter Weihnachtstag – noch entspannter, und am Nachmittag sind wir dann bei Mongo´s essen gegangen – das ist ein Restaurant, wo man sich sein Essen selbst zusammenstellt, indem man einfach von einem Büffet sich seine Zutaten zusammensammelt und dann wird es einem zubereitet. Einfach super, ich liebe es immer noch. Besonders toll, wenn man gerne Exotisches isst – Gemüse und Fisch und Fleisch, so wie Krokodil, Lama, Elch und so etwas…Ich liebe Krokodil-Fleisch einfach.

Gestern bin ich dann wieder nach Hause gefahren, und die Zugfahrt war mal wieder schrecklich. Voll bis zum letzten Platz, sehr laut und dieses mal richtig überheizt. Ich hatte echt das Gefühl, als würde es keine Luft mehr m Zug geben, daher könnt ihr euch wohl vorstellen wie froh ich war, dann nach 4 Stunden purer “Freude” aussteigen zu können…

Advertisements
This entry was posted in Germany/Deutschland, Travelling/Reisen. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s