Wenn Wahlplakate den eignen Weg säumen…

2015-01-25 12.55.11-1

Eigentlich gibt es ja viele andere Beiträge von mir in meinem Blog, die sich nicht darum drehen, dass ich mich mal wieder über etwas tierisch aufrege oder etwas zum Lästern brauche…

Aber: ich bin gerade von meinem sonntäglichen 6km-Spaziergang zurückgekommen, und ich muss sagen: ich bin genervt. Meine Augen sind genervt und meine Politik-Verdrossenheit und Kopfschütteln ist noch stärker geworden.

Ich bin also losgegangen, und je mehr ich lief, desto mehr stieß ich in Gebiete vor, wo alle 3 Meter ein Wahl-Aufsteller an Bäumen und Laternen und Pfählen angebracht wurde. Schön und gut, die Wahl hier kommt näher und jeder will gesehen werden. Aber ich stelle mir so einige Fragen, was diese Art von Wahlkampf betrifft.

Wie immer: alles “nur” meine Meinung, bissig und genervt, und absolut…uninformiert 😉

Die Slogans…durchdacht?
Wenn ich mir die „tollen“ Wahl-Slogans auf den Aufstellern durchlese, kommt bei mir das Grauen hoch oder aber es ist schon so utopisch und schwachsinnig, dass ich mir ein Lachen nicht mehr verkneifen kann. „HVV für lau“ ist wohl das dümmste an Slogans, was ich bisher gesehen und gelesen habe – was eine solche Forderung so mit sich zieht, haben die Macher wohl nicht bemerkt, oder aber einfach gedacht „die Leute sind so dumm, die lesen nur dass etwas günstiger werden soll und finden es gut“. Wohl Letzteres, und das mach mich traurig. Mit so etwas für sich zu werben, ist einfach lächerlich und Augenwischerei, wenn nicht schon eine richtige Lüge – denn diese Partei würde den Vorschlag eh nicht bringen, selbst wenn sie fett gewählt werden würden. Andere Slogans dahingegen sind nichtssagend, und man fragt sich, was es denn aussagen solle – und hat sie schon nach drei Schritten wieder vergessen. Die Schlimmsten sind aber die Plakate, die überhaupt keinen Slogan haben – sparen an allen Ecken und Enden, ein Passbildähnliches Foto und der Name reicht schon…

Die Fotos…Passfoto? Alterndes Model?
Ich finde es faszinierend zu sehen, wie unterschiedlich die verschiedenen Parteien Fotos ihrer Kandidaten einfließen lassen. Es gibt eine Partei, bei denen solche Fotos gar nicht auf den Plakaten landen, sondern thematisch abgestimmte damit sie zu den Slogans passen. Dann gibt es Fotos, wo ich mir denke „erinnert mich an mein hässliches biometrisches Passfoto“ – ja nicht lächeln oder sympathisch wirken, könnte ja von Vorteil sein. Mit Photoshop eingearbeitete Hintergründe wie der Hamburger Hafen oder Ähnliches fallen da kaum mehr auf, das ist wenigstens gut gelungen. Und dann gibt es noch eine Partei, die ihre Kandidatin so präsentieren, dass man sich fragt ob es um eine Setcard für ein alterndes Model geht oder um den Wahlkampf…aber: wenigstens ansprechend.

Trendfarben, oder farbenblind?
Ich weiß, man kann es als kleinlich abstempeln aber…ist euch einmal aufgefallen, dass es jede Wahl über gewisse Trendfarben gibt, mit denen u.a. die Slogans unterlegt sind? Dieses Mal dürfte es ein grelles Pink und ein Türkis sein – immer schön abwechselnd, als Highlight aber noch mit Gelb kombiniert und alles auf ein Plakat gepackt. Bunter, schriller…unseriöser. Oder ist es ein verzweifelter Versuch, die jüngeren Wähler anzusprechen? Wenn ja, kann ich jetzt schon sagen: sorry, aber ihr scheitert…

…und die Kosten, und die Versprechungen…alles für die Katz?
Wenn ich all die Plakate sehe, egal ob auf Leinwänden, extra aufgestellt für die Wahlwerbung natürlich, oder diese Milliarden an kleinen nervigen Aufstellern. Nicht nur das Mieten dieser Teile kostet einiges an Geld, nein – auch das Drucken der dazu größentechnisch passenden Plakate kostet, und zwar so einiges an Geld. Ja ja ich weiß, kommt alles von Gönnern und Sponsoren und all den (pardon) dummen Leuten und Firmen, die nicht wissen wohin mit ihrem Geld. Dabei wäre es doch so leicht – es gibt genug Leute, die sich über Spenden freuen würde, so viele Organisationen die sich um Menschen und Tiere in Not kümmern, und jeden Cent an Unterstützung so gut gebrauchen könnten. Aber nein, man gibt es ja lieber für den Wahlkampf einer Partei aus, weil man dann ja vielleicht schön die Politiker mit beeinflussen kann was deren spätere Entscheidungen betrifft – natürlich nie offensichtlich, und man schweigt ja auch gerne darüber, aber im Hintergrund wird es immer so bleiben. Und genau das ist das, was mich aufregt. Man wird mit leeren Versprechungen geködert (ja, durch die Bank, da macht keine Partei eine Ausnahme), mit Süßigkeiten und Kugelschreibern bestochen, die Kinder bekommen einen Luftballon und man wird auf der Straße zugelabert – ja ich weiß, es ging hier eigentlich „nur“ um die Wahlplakate – aber diese sind ja immer noch ein Teil dieses (perfiden) Spiels. Die Leute einlullen, damit sie einen Wählen – und das (wortwörtlich) um jeden Preis.

Was wäre wenn…?
…eine Partei mal auf all den Krams verzichten würde und das gesparte Geld medienwirksam (natürlich) spenden würde? Ich fände es interessant zu sehen, wie sich das auf das Wahlergebnis dieser Partei auswirken würde. Denn der ein oder andere würde sich sicher angesprochen fühlen, wenn eine Partei sagt „wir machen was sinnvolles mit dem Geld, anstatt es zu verpulvern“. Vielleicht würde es auch die Hoffnung wecken, dass die Partei immer so sehr an die Bürger denken würde…vielleicht aber brauchen die Leute auch eben diese Bombardierung mit nervigen Wahlplakaten, um „in die Stimmung“ zu kommen, das Kreuzchen zu machen…

Fazit?
ja, habe ich. Ich bin genervt, wie jedes Mal. Ich habe keinen Bock mehr auf diese hässlichen Plakate zu schauen, jeden Tag diese leeren Gesichter und Versprechen oder rhetorischen Fragen im Vorbeigehen anschauen zu müssen. Politik-Verdrossenheit? Ja. Definitiv. Wählen werde ich aber trotzdem, denn: jede Stimme, die nicht an Rechts geht, ist ein Gewinn.

Advertisements
This entry was posted in Criticality / Kritisches and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s