Recipe / Rezept: Overnight Oats

Wie versprochen, nun mit etwas Verspätung das Rezept bzw. die Zutaten für die Overnight Oats die ich schon ausprobiert habe.

Ich kann nur sagen, dass es nicht nur ein perfektes Frühstück ist, denn ich persönlich habe es als Frühstück und Mittagessen gegessen, weil es einfach zu mächtig ist am frühen Morgen.

Hier nun die Zutaten:

  • 40 g Haferflocken
  • 50 ml Milch
  • 100 g Magerquark
  • 100 g Himbeeren (entweder TK oder frisch)

Ich persönlich variiere die Menge der jeweiligen Bestandteile, wie ich denke, dass es am Besten ist – ich gehe da nicht mit der Waage ran, das ist mir wirklich zu blöd. Kommt auch immer auf den Geschmack des Einzelnen an.

Und: wenn Ihr nicht auf Himbeeren steht – das könnt ihr getrost mit anderem Obst genauso machen!

Anleitung:

1. Am Abend zuvor die Haferflocken ins Gefäß und mit Milch aufgießen, dann können die Haferflocken über Nacht schön aufquellen.
2. Dann den Quark auf die Haferflocken schichten.
3. Früchte (hier die Himbeeren) drauf
4. Deckel zu und ab in den Kühlschrank
5. Morgens dann aus dem Kühlschrank raus und eventuell etwas süßen – ich nutze immer etwas sehr flüssigen Honig.
6. Genießen!

————————————————————–

As proised but yet with quite some delay, here the recipe or better the ingredients for the Overnight Oats which I tried already.

I can only say that it is not only a perfect breakfast, as I usually eat it as breakfast and lunch together, simply because it is too much for the early morning.

Here the ingredients:

  • 40 g oat flakes
  • 50 ml milk
  • 100 g curd
  • 100 g raspberries (either frozen or fresh)

I personally vary the amount of every ingredient, depending on how I think it is best – I don´t use a scale for that, that´s really not my cup of tea. It all depends on everyone´s personal taste.

And: If you´re not into raspberries – you can easily create the same just with different fruits!

Instructions:

1. In the evening put the oat flakes into the glas and fill it up with milk, so that the oat flakes can soak it up overnight
2. Put the curd onto the soaked oat flakes
3. Put the fruits (here the raspberries) onto the curd
4. Put the cover over it and put it into the fridge
5. In the morning tak eit out of the fridge and eventually sweeten it a bit – I use a tad of honey
6. Enjoy!

Advertisements
This entry was posted in Food / Essen and tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s