Christmas Days // Weihnachtstage

Let’s have a recap of the Christmas days here, now that I actually have time to publish what I wrote on every day because I am now back at home in Hamburg.

24th December
Getting up early when being on vacation clearly is not my strength but no can do – my train to Cologne was leaving at around 8am so I had no choice.I was travelling via Hannover, which was…annoying. Simply because I prefer direct connections, even though my first train was relaxed, I had a row for myself and everything was fine despite the fact it felt like sitting on a sauna train. The second train was far fuller and what made it worse : I had to travel backwards which tends to make me feel sick to the core but I managed. More or less at least.

You may laugh but I went for a run and did gymnastics before all the Christmas things started – didn’t manage my daily minimum but better than nothing. The time with my family was sweet, and I was really surprised about all the presents – my big suitcase clearly is needed and will be easily filled. Much to bring home with me. And many things to read, something to photograph, something for my laptop, some things to eat and and and…all nicely wrapped and often far too beautiful to actually unpack.

Then good food followed, and once again I was surprised how fast I am full – and how many weight watchers points good food has. It surely could have been worse but…still xD

Now that I sit here, enjoying some time on my own before soon sleeping, I feel guilty for not having done enough sports…maybe I can make it up tomorrow or the day after. I really need to, my body forces me to do it even though Christmas days usually are lazy days for me…

25th December
Somehow I couldn’t sleep but also was dead tired, I really don’t know what’s wrong with my body that the sleeping is so messed up lately. Anyways, got up and made s nice breakfast, before I got ready to visit my grandma at the hospital – and since I desperately try to work on not gaining weight during Christmas, I walked to the hospital. 2.5km back and forth, in a weather that clearly could have been far more pleasant! My shoes and socks were wet and my mood hit s low, but after a longer Napa and a hot shower I was back on track to have another nice afternoon and evening with the family.

This time I was also partially cooking, because it’s been my wish to have couscous with vegetables and chicken – tastes good and is not that extremely bad for my weight watchers points budget. But the cookies after dinner, when watching “The Hobbit” on TV did kill quite a lot of points…at some point I had gotten so tired that I hopped into the car and drove to go and hug my pillow. Somehow my body is really done and makes me feel like the day would have been super exhausting though I personally didn’t think it was…

26th December

Going to gym in the morning clearly is not my kind of thing to do…usually.but special occasions need special actions, so I had a quick breakfast and then drove to the fitness studio to work out and kill some calories from the past two days even though I was really not motivated at first. As usual, in the end my mood was better and I felt a lot more fit, even though the muscles clearly were aching.

I started packing pretty early so I would have enough time in the evening to spend with my family instead of rushing to stuff all of my many things into my big suitcase.

And this is how I also spent my evening – with nice cake and then a lovely dinner, chatting and relaxing before dropping into bed really tired – and still my mind was creative enough to produce really funny dreams that made me wake up laughing in the middle of the night…

——————————
Lasst uns zusammen auf die Weihnachtstage zurückblicken, jetzt wo ich zuhause in Hamburg bin habe ich auch endlich die Zeit, all da was ich jeden Tag geschrieben habe, zu veröffentlichen.

24. Dezember
Wenn man Urlaub hat gibt es schöneres als morgens früh aufstehen zu müssen, aber was will man machen -mein Zug nach Köln fuhr gegen 8uhr ab, ich hatte keine andere Wahl. Ich bin dann via Hannover nach Köln gefahren, und das war schon nervig. Ganz einfach weil direkte Verbindungen einfach besser sind, auch wenn der erste Zzug relativ entspannt war und ich eine Sitzreihe für mich alleine hatte und alles gut war, davon abgesehen dass es ein Sauna-Zug war. Der zweite Zug war wesentlich voller und wäre noch schlimmer gemacht hat: ich saß rückwärts und das macht meinem Magen meistens zu schaffen, aber dieses Mal ging es noch einigermaßen.

Ihr lacht vielleicht, aber ich bin dann noch joggen gegangen und habe Gymnastik gemacht bevor all die Weihnachtssachen angefangen haben – wenigstens mein Minimum an Aktivität habe ich geschafft. Besser als nichts. Die Zeit mit meiner Familie war schön, und ich war sehr überrascht über all die Geschenke – mein Koffer wird da echt ausgefüllt sein. Es gibt es vieles was ich nach Hause bringen werde. Und vieles zum Lesen, etwas zum Fotografieren, etwas für mein laptop, etwas zum Essen und und und…alles schön eingepackt und oft viel zu schön um es auszupacken.

Dann folgte gutes Essen, und einmal mehr war ich überrascht wie schnell ich satt bin – und wie vieler Weight Watchers Punkte gutes Essen hat. Es hatte sicherlich schlimmer sein können, aber dennoch… 😄

Jetzt wo ich hier sitze und etwas Zeit für mich genieße, bevor ich gleich schlafen gehen werde, fühle ich mich schlecht weil ich nicht genug Sport gemacht habe…vielleicht kann ich das morgen oder übermorgen wieder wettmachen. Ich brsuche das wirklich, mein Körper zwingt mich dazu, auch wenn Weihnachten meistens die faule Zeit für mich ist.

25. Dezember
Irgendwie konnte ich nicht mehr schlafen, war aber trotzdem total müde, ich weiß nicht was mit meinem Körper los ist, dass ich so seltsam schlafe. Egal, ich bin aufgestanden und habe mir Frühstück gemacht bevor ich meine Oma im Krankenhaus besucht habe – und da ich verzweifelt versuche nicht zuzunehmen während der Weihnachtstage, bin ich trotz des Regens zu Fuß gegangen – 2.5km hin und das gleiche wieder zurück. Das Wetter hatte echt angenehmer sein können. Meine Schuhe und Socken waren total durchnässt und meine Laune war nicht wirklich tokl, aber nach einem langen Nickerchen und einer heißen Dusche war ich dann wieder soweit umeinen schönen Nachmittag und Abend mit der Familie zu haben.

Dieses mal habe ich auch gekocht, weil es mein Wunsch gewesen war Couscous mit Gemüse und Fleisch- schmeckt gut und ist nicht ganz so schlimm was die Weight Watchers Punkte betrifft. Aber Kekse nach dem Abendessen als wir “Der Hobbit” geschaut haben, die haben einige Punkte verspeist…irgendwann wurde ich dann auf einmal so müde, dass ich mir dachte: am besten ins Auto und fahren bevor ich noch müder werde. Mein Körper dachte wohl, dass der Tag wirklich anstrengend gewesen wäre, auch wenn ein Kopf anders dachte.

26. Dezember

Morgens ins Fitnessstudio zu gehen ist definitiv nicht so meins…normalerweise. Aber besondere Anlässe erfordern das hakt, daher habe ich schnell mein Frühstück gegessen und bin dann zum Fitnessstudio gefahren um Sport zu machen und ein paar der an gefressenen Kalorien wieder loszuwerden – auch wenn ich zuerst einmal mehr nicht wirklich motiviert war. Aber wie immer, danach war meine Laune besser und ich habe mich fitter gefühlt als zuvor, auch wenn meine Muskeln definitiv am schmerzen waren.

Ich habe relativ früh damit begonnen zu packen, damit ich dann abends mehr Zeit hatte mit meiner Familie zusammen zu sitzen anstatt noch alles in meinen Koffer quetschen zu müssen! Und das war dann auch wie ich meinen Abend verbracht habe – mit leckerem Kuchen, einem netten Abendessen und vielen entspannten Gesprächen , bevor ich dann wirklich müde ins Bett gefallen bin – aber mein Kopf war immer noch kreativ genug um mich mit wirklich lustigen Träumen zu beglücken…

 

Advertisements
This entry was posted in Germany/Deutschland, Travelling/Reisen and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s