Tschüss 2015 – Ein Rückblick

Seit ich diesen Blog angefangen habe, gab es jedes Jahr einen Rückblick – und genau so wird auch dieses Jahr zu Ende gehen. Es war ein verrücktes Jahr, mit vielen Höhen und Tiefen und Achterbahn-Überschlägen und und und…und vielem Privaten, was hier nicht seinen Platz finden wird, weil es einfach zu privat ist…

Januar

  • Beginn meines Projektmanagementkurses
    Man war das eine harte Zeit die da uf mich zu kam, und Unterricht einmal die Woche war definitiv genug – besonders wenn man Perfektionist ist und immer die Beste sein will
  • Fußballspiel im Stadion – Hamburg vs. Köln
    Was kann ich sagen: es war kalt, aber ich war überrascht wie gut alles mitsamt Extra-Bussen gehandhabt wird – ich kenne da viel Schlimmeres. Und es war toll, ein Spiel mal wieder live zu sehen.
  • Tiefkühltruhe gekauft
    Endlich kann ich vorkochen, alles portionieren und dann einfrieren – einfach perfekt wenn man nicht kochen will, aber auch kein fast Food essen will… 


Februar

  • Habe ein Paket von Schaebens gewonnen – ein Himmel für einen Masken-Liebhaber
    …und meiner Haut hat es auch gefallen, und mir auch. Es war schön mal Masken auszuprobieren, die ich mir so wohl nicht gekauft hätte – und einige davon werde ich auch nicht kaufen, aber trotzdem – ich habe ja alles gewonnen!
  • Firmen-Fitnessraum wurde eröffnet
    …was für mich bedeutet: kostenlos und nahe an der Arbeit dran und das wiederum bedeutet – mehr Motivation auch wirklich hinzugehen, auch wenn die Ausstattung nicht wirklich gut ist
  • Das erste Mal ein Baby fotografiert
    …ich und Menschen fotografieren? Und dann auch noch ein Baby? Garantiert nicht, das habe ich immer gesagt, bis meine Freundin mich gefragt hat, ob ich es machen würde – und das habe ich dann auch, und es hat echt Spaß gemacht und die Fotos sind schon echt süß!


März

  • Von befristetem Vertrag zu unbefristet
    Bedeutet: mehr Sicherheit, und ich weiß, dass ich für längere Zeit in Hamburg bleiben werde ^^
  • Finland Urlaub und Arbeit auf den Lahti Ski Games
    Ich sollte als Fotografin arbeiten, bei den Lahti Ski Games – stattdessen habe ich hier und da geholfen, und habe es genossen Skispringen zu sehen, und das auch von oben auf dem Skisprung-Turm…
  • Meine Kamera wurde in Finnland gestohlen
    …und ich musste mir eine neue kaufen, und habe die Lektion gelernt und mir für meine neue Kamera eine Diebstahl-Versicherung zugelegt. Es war ein bitterer Verlust, weil ich die Kamera geliebt habe, aber jetzt habe ich eine sogar bessere…


April

  • Apocalyptica und Sixx:A.M. in den USA – Albany – New York – Philadelphia – Silver Spring
    Der wohl verrückteste Ausflug den ich bisher in meinem Leben gemacht habe, und neben dem Wiedersehen mit den Apocalyptica Jungs, wurde ich wie Freunde und Familie von ihrem Tourmanager behandelt. Auch habe ich viele tolle Fans kennengelernt, und auch Sixx:A.M. (tolle Type, von Nikki Sicc abgesehen – keine Wertschätzung hier).


Mai

  • Brot backen
    Ich habe damit begonnen, mein eigenes Brot zu backen, weil es einfach besser schmeckt und auch echt nicht schwer ist – perfekt würde ich sagen 


Juni

  • Judas Priest Konzerte- Hamburg und Utrecht
    Erste Reihe, es gibt nichts besseres, und weil einmal einfach nicht reicht, bin ich auch noch nach Utrecht gefahren – ganz einfach weil die Halle vergleichbar klein und intim war. Und es war so verdammt toll so nah an der Bühne zu sein!
  • Fototour auf dem Ohlsdorfer Friedhof
    Ich hatte immer ein Problem damit, auf Friedhöfen zu fotografieren, aber da es dort eher wie ein Park ist, macht es wirklich Spaß – und es gibt tolle Motive!
  • Projektmanagement Kurs beendet
    Und ich habe ihn mit tollen Noten abgeschlossen – perfekt!
  • Projekt Wasser Woche – eine Woche lang nur Wasser trinken, gesponsored von Gerolsteiner
    …und ich habe darüber gebloggt. Es hat sich wirklich gut angefühlt, weil ich gemerkt habe dass ich sonst nicht genug trinke, besonders wenn es auf der Arbeit stressig ist, vergesse ich das mal gut und gerne…


Juli

  • Unfall auf der City Slide Hamburg, Krankenhausaufenthalt und monatelange Schmerzen und Probleme
    Die Angst davor, dass ich vielleicht meine Wirbelsäule verletzt hätte und sich einfach alles in meinem Leben ändern würde war einfach grausam, ich hatte noch nie eine solche Panik; und ich war froh, dass ich viel Unterstützung hatte da wieder mit einem Lächeln rauszugehen
  • Wochenend-Urlaub in Stralsund
    …um mich von meinem Unfall zu erholen, um den Kopf abzuschalten und um wirklich entspannen zu können, damit ich wieder auf die Beine komme – und ich habe die Zeit gut genutzt, war schwimmen bin viel herumgelaufen, habe ein paar Fotos gemacht…
  • Beginn des PinkBox Abos (für Beauty Sachen)
    …das ich dann später wieder gekündigt habe, weil die Sachen in der Box dann doch nicht so toll waren wie ich erhofft hatte – aber es hat mir einiges an schöner Kosmetik beschert


August

  • Die erste Show nach meiner Verletzung fotografiert
    Und dann eine Show, die wirklich gefährlich war, die Security hatten alle Hände voll damit zu tun, dass ich nicht ausversehen von einem Mikrofon-Kabel stranguliert werde – aber wenigstens war ich alleine im Fotopit ^^ 


September

  • Metal Hammer Awards in Berlin dank der VIP-Tickets von Alles-Vegetarisch.de
    Ein toller Ausflug mit einem Kollegen damals, hin und zurück ohne eine Nacht wo zu schlafen – es ist einfach am billigsten, und der Abend war echt lustig!
  • Habe mit Weight Watchers angefangen
    Und das mit einem großen Ziel: innerhalb der nächsten 2 Jahre will ich insgesamt 25kg abnehmen… 


Oktober

  • Europa Tour von Apocalyptica (Hamburg – Bielefeld – Köln – Brüssel)
    Eine tolle 2 Stunden lange Show, neue und bekannte Leute treffen, herumreisen und teilweise auch endlich mal was von den Orten sehen, in denen ich bin (Brüssel), einem Fan ein Ticket schenken weil ich dank Gästeliste eins übrig hatte – es war eine tolle Zeit
  • 3 neue Gerolsteiner Erfrischungsgetränke gewonnen
    …die meisten waren nicht wirklich meins, leider. Aber Sachen zu gewinnen ist trotzdem einfach toll ^^ 


November

  • Beginn meines neuen Jobs
    …was eine gute Entscheidung war, die neue Herausforderung ist wirklich gut und mir machen meine Aufgaben echt Spaß
  • Keine Olympischen Spiele in Hamburg
    …und ich habe natürlich auch dagegen gestimmt und bin erleichtert, dass der Volksentscheid diese Pläne alle zerstört hat…


Dezember

  • Pole Dancing ausprobiert und es geliebt!
    …ich habe es also geschafft meine Angst davor, “nur die Fette” zu sein, beiseite zu schieben und habe es ausprobiert und es hat echt Spaß gemacht – daher werde ich meinen ersten Kurs im Januar beginnen (für zwei Monate, und danach sehen wir weiter)
  • Brigitte Beauty Box dank eines Adventkalenders gewonnen
    …und ich bin echt froh darpber – nicht nur weil ich etwas gewonnen habe, sondern auch über den Inhalt, denn da geht es nicht nur um Beauty, sondern auch ein bisschen um Lebensmittel.
  • Tablet gekauft
    Endlich habe ich ein Tablet und muss jetzt auf Reisen nicht mehr immer mein schweres Laptop mit mir herumtragen – dank der Amazon Sale Week habe ich es mir gekauft und ich könnte nicht glücklicher sein
  • Weihnachten zuhause in Köln
    Es ist immer gut zurück zu sein und Zeit mit der Familie zu verbringen
  •  FitBit Flex gekauft
    …um meine Aktivitäten aufzuzeichnen, und um herauszufinden ob ich mich genug bewege oder ob ich aktiver sein und mehr spazieren gehen muss
Advertisements
This entry was posted in Finland/Finnland, Germany/Deutschland, Gigs/Konzerte, Photos/Fotos, Travelling/Reisen, USA and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s