Spring time & finally some sun // Frühling & endlich etwas Sonne

April really was what you expect the month April to be in terms of weather – it was crazy, an up and down, sunshine and 3 minutes later the world was about to end, we had sunshine, rain, snow, hail…you never knew what to wear or when to go where and how…it´s not been just once that I was all soaking wet because I had thought the weather was going to be stable for the coming 15 minutes.

But hopefully this is now going to be over, May is there and with it the sunshine and more stable weather returned – and the first summer feelings also made its way to Hamburg.

Last weekend and its public holiday ahead of it it was sunshine at its best, and temperatures up to 26°C. From one day to the other. My body didn´t really appreciate this but hell, it is sunshine! Wearing just a shirt and short trousers outside, walking around enjoying the sun and wind whilst listening to nice music…

But this was not all I did over the past days…it´s been busy past days. My dad came to visit and also brought along my TV that I had ordered to Cologne as I would´ve never been able to really be there when it was delievered. On Thursday we just set up the TV and also went for a walk at Öjendorfer See, where I also took the photos I shared already. It was a nice sunny day, and I actually didn´t expect it to stay like this, but it really did.

The day after, it was all about IKEA and getting my cupboard for the TV, doing grocery shopping and and and and – and in the evening it was time to go to Mongo´s restaurant for a relaxing end ofthe day. And man, once again this restaurant just made me happy, it is foodporn at its best, every time from new. So being all full and feeling like a stranded whale, I went to bed and then the time for my dad in Hamburg was already quite over, as I also had to take some time just for myself. It´s been great to have him around, twice or three times a year it´s how often I see my family usually, not much but that´s how it is.

The rest of the weekend I then spent with my boyfriend and with my TV and cooking and everything – preparing meals for the week is important, so that I do not feel tempted to eat crap because of being too lazy to cook…and on weekends I do enjoy actually spending time on cooking, because it is fun and wish I always had so much time also during the work week…

————————————

April war wirklich das, wie man sich den Monat April vorstellt wenn es ums Wetter geht – es war ein verrücktes Hoch und Runter, Sonnenschein und dann 3 Minuten später nahte das Ende der Welt, wir hatten Sonnenschein, Regen, Schnee, Hagel…man wusste nie, was man sich anziehen sollte oder wo man wann wo hingehen sollte und wie…es ist nicht nur einmal passiert, dass ich komplett durchnässt wo angekommen bin, weil ich die Schnapsidee hatte, das Wetter würde für die darauffolgenden 15min so bleiben wie es war.

Aber ich hoffe, dass das jetzt vorbei ist, Mai ist das Jetzt und mit all der Sonne hoffentlich auch ein stabileres Wetter – und die ersten Sommergefühle sind jetzt auch hier in Hamburg.

Letztes Wochenende und davor der Feiertag und Brückentag – Sonne deluxe, und die Temperaturen gingen hoch bis zu 26°C. Von einem Tag zum Anderen. Mein Körper fand das nicht so pralle, aber scheiß drauf, es ist Sonne! Nur ein Shirt und kurze Hosen draußen zu tragen, in der Sonne herum zu laufen und dabei tolle Musik zu hören…

Aber das war nicht alles, was ich in dieser Zeit gemacht habe..es war doch schon sehr beschäftigt. Mein Vater hat mich besucht und auch meinen neuen Fernseher mitgebracht, den wir dann aufgestellt haben nachdem ich ihn nach Köln bestellen musste,da ich sonst die Lieferung nicht hätte annehmen können. Am Donnerstag sind wir dann auch zum Öjendorfer See, wo ich dann auch die Fotos gemacht habe, die ihr schon gesehen habt. Es war ein schöner sonniger Tag und ich hatte nicht erwartet, dass es so bleiben würde – aber so war es.

Am Tag danach ging es dann zu Ikea um meinen Tv-Schrank zu kaufen und dann aufzubauen, einzukaufen und dann abends noch zu Mongo’s zu gehen als entspannte Seite des Tages. Und man, dieses Restaurant macht mich einfach immer glücklich,absolut lohnenswert, jedes Mal aufs Neue.danach war ich total voll und habe mich gefühlt wie ein gestrandeter Wal – dann ab ins Bett und schon war die Zeit für meinen Vater hier in Hamburg fast vorbei. Dann ein wenig Zeit für mich und bei meinem Freund und mit meinem neuen TV.   Es war schön, dass er dw wsr, man sieht sich ja nur ca. zweimal oder dreimal im Jahr.

Den Rest des Wochenendes habe ich mit meinem Freund und dann it meinem neuen TV verbracht, mir vorkochen und allem – das Essen vorzubereiten für die Arbeitswoche ist wirklich wichtig, sodass ich nicht zwischendrin irgendeinen Mist esse nur weil ich zu faul bin zu kochen…und am Wochenende koche ich immer gerne, ganz einfach weil es mir Spaß macht und ich da auch einfach die Zeit habe, ich wünschte, es wäre aich so unter der Woche…

Advertisements
This entry was posted in Germany/Deutschland. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s