Already Wednesday… / Schon Mittwoch…

Time literally flies by, it is creepy in a way though some days seem to have no end to be seen. At least when it comes to annoying things.

So, on Monday I had maths course and Finnish lesson, both went rather okish…Yesterday I only had one course and today I came to university at 8:50am just to be told the first class is cancelled due to a lack of people. I was soooo pissed. Because the second lecture was cancelled already beforehand and so I went back home and returned just for Campus Entertainment…man I could have been sleeping for sooooo long.

Anyways, let´s talk about the coming days…
Tomorrow I still have university (only Campus Entertainment). After this I still need finish the very last bits of packing and do quite some tidying up and such shit ha ha >.<

On Friday I´m gonna leave Jyväskylä in the morning to get my flight at lunchtime and then be in Cologne around evening…let´s hope all goes smoothly and everything is going to be in time…I really cannot handle any additional stress atm.
Saturday is a day in Cologne, so will be half of next Monday and complete Tuesday.
On Sunday I am gonna flee from Germany and go to Belgium to see a gig, I think I don´t even need to write anymore of which band 😉

On next Wednesday I am going to go back to Jyväskylä, and gonna be home again around evening time I guess…I am not sure if it´s afternoon or evening though hahaha

Anyways, I am somehow happy to get out of Jyväskylä and Finland for a while, even though everything is rather as hassle and atm I´d prefer digging myself up in bed instead of doing all this.

On 25th March then I will be in Helsinki thank to university and gonna visit the LiveNation place there if all goes well – leaving in the morning, coming back in the evening…that´s the plan for this.

So yeah, I think that´s it, more or less.

Oh no, I have good news: I am feeling physically stronger and fitter compared to the time when I started my dieting, and I already lost a little more than 1kg without really starving myself to death, just doing more controlled eating and more sports 😀

—————————————

Die Zeit fliegt schon fast wort wörtlich vorbei, es ist echt gruselig in einer Art und Weise auch wenn manche Tage sich unendlich in die Länge zu ziehen scheinen. Zumindest wenn es um ätzend Dinge geht.

Also, am Montag hatte ich zwei Kurse: einmal Mathe und einmal Finnisch und beide waren eher okay…Gestern hatte ich nur einen Kurs und heute kam ich morgens um 8:50 Uhr zur Uni nur um gesagt zu bekommen, dass der Kurs ausfalle, da zu wenige Leute da wären – dann bin ich wieder nach Hause, weil der zweite Kurs schon vorher abgesagt worden war. Ich war so stinksauer…Dann bin ich halt nur noch für Campus Entertainment wieder zurück zur Uni…man, ich hätte so lange schlafen können…
 
Na ja, lasst mich etwas über die kommenden Tage reden…
Morgen werde ich noch einmal zur Uni gehen (nur für Campus Entertainment). Danach muss ich noch ein wenig zu Ende packen und dann so einiges aufräumen und all so einen Mist machen ha ha >.<

Am Freitag werde ich Jyväskylä hinter mir lassen und morgens dann losfahren um meinen Flug am späten Mittag zu bekommen und dann abends in Köln zu sein…Ich hoffe, dass alles glatt geht und alles pünktlich ist, ich kann echt keinen zusätzlichen Stress vertragen…
 
Samstag werde ich in Köln sein, selbiges gilt für den halben Montag und den kompletten Dienstag.
Sonntag werde ich aus Deutschland fliehen und nach Belgien fahren um mir ein Konzert anzusehen und ich denke nicht, dass ich noch groß erwähnen muss, um welche Band es geht 😉

Nächsten Mittwoche werde ich dann nach Jyväskylä zurückkehren, ich werde wohl abends oder nachmittags ankommen- ich weiß es jetzt nicht genau hahaha

Na ja, irgendwie bin ich froh mal wieder aus Jyväskylä und Finnland heraufzukommen, aber im Moment ist einfach alles nur nervig und im Moment würde ich mich lieber im Bett vergraben als all das zu machen

Am 25. März werde ich dann dank der Uni in Helsinki sein und, wenn alles gutgeht, das LiveNation Büro mir anschauen – morgens fahren wir los und abends kommen wir wieder, so sieht der Plan dafür aus.

Also ja, ich denke das war es dann mehr oder weniger.

Oh nein, ich habe gute Nachrichten: seitdem ich mit meiner Diät angefangen habe fühle ich mich vergleichsweise fitter und agiler, und ich habe schon etwas mehr als 1kg an Gewicht verloren und das ohne mich zu Tode zu hungern – nur mit kontrolliertem Essen und mehr Bewegung.

Advertisements