Photos/Fotos: Evergrey @ Finnish Metal Expo

MORE/MEHR:
http://carinaullmannphotography.wordpress.com/2012/03/07/18-02-2012-evergrey-finnish-metal-expo-helsinki/

Advertisements

Über: Finnische Metal Expo (deutsch)

Es ist jetzt eine woche her und jetzt mache ich mir die mühe darüber zu schreiben – auf meinem ipod, daher ist auch alles in kleinbuchstaben, da es sonst stunden dauern würde.

Der erste tag (17.) war ein tag des wiedersehens mit so einigen leuten, die ich eine ewigkeit nicht mehr gesehen hatte – musiker, studienkollegen, crew und andere. Es war echt toll, es gab dem ganzen etwas familiäres.

Wenn es um die auftritte geht, muss ich sagen dass ich überrascht war wie sehr mir “die apokalyptischen reiter” gefallen haben – vielleicht tat es auch einfach gut, etwas deutsch auf der bühne zu hören hahaha

Die highlights des tages waren aber die “paradise lost” autogrammstunde und deren auftritt. Warum die autogrammstunde? Ganz einfach weil ich endlich mal wieder nur fan war und mich für autogramme und ein foto mit ihnen angestellt habe. Letzteres endete recht peinlich, weil ich da mit der band stand und die kamer meiner freundin auf einmal streikte und nicht mehr wollte, wie sie sollte. Da stand ich dann für eine weile, die schlange wurde länger und länger, und fremde leute fingen an uns zu fotografieren. Verdammt. Der auftritt dann war einfach wundervoll, habe jede sekunde genossen und in mich aufgesogen!

Tag 2 (18.) war dann der tag von “turisas”, im wahrsten sinne des ausdrucks. Bei den finnischen metal awards haben sie 4 der 5 möglichen preise gewonnen und ich als streetteam leiterin stand im fotograben und habe mir das ganze mit tränen in den augen angeschaut.

Dann war da noch deren autogrammstunde wo ich dann endlich die zwei neuen bandmitglieder kennengelernt habe – tolle typen, daumen hoch!

Zuletzt kam dann noch der auftritt und ich habe ihn wirklich geliebt (ja die leidenschaft ist wieder da) auch wenn der klang nicht allzu gut war. Es fühlte sich an, als würde ich nach hause kommen, als ich sie live gesehen habe 🙂

About: Finnish Metal Expo

It is a week ago now and i am making the effort to write this all on my ipod.

The first day (17.) was mostly full of meeting people who i had not seen for ages – musicians, study matey, crew and others. It was cool and kinda gave the whole some family like armosphere haha

When it comes to gigs, i really enjoyed “die apocalyptischen reiter”, i am still surprised how much i enjoyed it, but it was probably nice to hear german being sung on stage xD

The two highlights of the day though were the “paradise lost” signing session and their gig later on. Why the signing session? Go figure, for once i was a real fan again and queued for autographs and a photo with them. The latter became the cause for an awkward situation since my friend’s camera dud not function anymore like it was supposed to. I stood there quite a while, the queue got longer and longer, random people started taking photos of the situation…damn. The gig then was just an experienced, i loved it, every second of it!

Day 2 (18.) was mostly the day of “turisas”, and that by all means. At the Finnish Metal Awards they won 4 out of 5 possible awards and i, as their street team leader, was standing in the photopit, watching it with tears in my eyes.

Then there was the signing session where i finally met their two new members – adorable guys, thumbs up!

The gig was something i really loved (yeah the love is back) even though the sound was not that great. But it felt like coming home when seeing them live 🙂