Where is the summer? / Wo ist der Sommer?

The weather currently still sucks, and everyone wonders if summer really means “the season where the rain becomes warmer” or if the real summer is still to return. I don´t know where summer went, the good sunny days, but I couldn´t enjoy them anyways at the moment so it is half as bad as it could be…

Press-work

Being in bed or on the couch all day is inviting to sit down and put the headphones on and listen to CDs – and thus write reviews. I had a few nice CDs on the play, one really disappointing and also a fun DVD made its way onto my desk and thus onto my laptop and my players. For others it might be a stressful work, for me it is all laid-back in most of the times.

Health

Well…*cough* Yeah, that was meant to be taken literally. Since last week´s Thursday I am on sickleave, first off it was “only” a tonsillitis with a bit of a summer flu, but then on Friday I had to stop taking my antibiotics because of allergic reactions that kept on getting stronger. So over the weekend I didn´t take it anymore and went do the doctor on Monday. We found that my tonsils seem to be okay again, but my flu got stronger. No antibiotics anymore, but even more rest for the whole week coming up. Then I had a blood test being done on my inflammation score in my blood, and well it was quite a bit higher than usual. But funnily enough I don´t feel as bad as you would usually feel with that kind of a score, which also surprised the doctor. But anyways, I am relaxing and taking every day slow and careful.

Summer plans

Well…to be honest, we do not really have summer yet. And even if we did, I really do not have any plans for this season. No festivals, no other plans. It would be cool to spend a weekend at the sea, I really need some sea, some wind, some sea air and just turning off the mind for a while again. No idea if I can make it (afford it), but it will be at least worth a try I think. Let´s see what happens, I stopped making plans because usually my plans don´t work out anyways.

————————————————

Das Wetter ist im Moment immer noch eklig, und jeder fragt sich ob Sommer “die Jahreszeit in der der Regen wärmer wird” bedeutet oder ob der wirkliche Sommer zurückkommt. Ich habe keine Ahnung wohin die sonnigen Tage gegangen sind, die guten alten sonnige Tage, aber ich könnte sie im Moment ja so oder so nicht genießen, von daher könnte es schlimmer sein…

Pressearbeit

Ich bin die meiste Zeit eh im Bett oder auf der Couch, und daher ist es einladend sich hinzusetzen und die Kopfhörer aufzusetzen und Musik zu hören – und daher Reviews zu schreiben. Ich hatte einige nette CDs, eine hat mich wirklich enttäuscht und eine coole DVD hat den Weg in mein Laufwerk geschafft. Für andere mag es stressig klingen, aber ich finde es recht entspannend, zumindest meistens.

Gesundheit

Nun ja…*hust* Ja, wortwörtlich. Seit letzter Woche Donnerstag bin ich krankgeschrieben, zuerst war es “nur” eine Mandelentzündung mit ein bisschen grippalem Infekt, aber am Freitag musste ich dann das Antibiotikum absetzen weil ich angefangen habe allergisch zu reagieren. Daher war ich dann über´s Wochenende ohne Medikament, und bin dann am Montag wieder zum Arzt. Wir haben festgestellt dass meine Mandelentzündung so gut wie weg war, aber meine Grippe einfach schlimmer geworden war. Keine Antibiotika mehr, aber noch mehr erzwungene Entspannung für den Rest der Woche. Dann wurde noch ein Bluttest gemacht um meinen Entzündungswert im Blut zu bestimmen, und na ja, der war schon um einiges erhöht. Aber lustiger Weise fühle ich mich nicht so schlecht wie ich mich mit so einem Wert fühlen sollte, was auch den Arzt überraschte. Aber na ja, ich entspanne jetzt und gehe jeden Tag ganz entspannt und ruhig an.

Sommerpläne

Na ja…um ehrlich zu sein, haben wir ja noch nicht wirklich Sommer. Und selbst wenn, dann hätte ich immer noch keine Pläne für diese Jahreszeit. Keine Festivals, keine anderen Pläne. Es wäre cool ein<Wochenende am Meer zu verbringen, ich brauche etwas Meer, etwas Wind, Seeluft und einfach den Kopf wieder abschalten. Keine Ahnung ob ich das hinbekommen werde (aka leisten kann), aber ich werde es auf jeden Fall versuchen. Mal schauen was passiert, ich habe aufgehört die Pläne zu machen weil sie meistens eh nicht klappen.

Advertisements

The past days… / Die letzten Tage…

Once I was able to swallow again, food is my only pleasure // Als ich endlich wieder schlucken konnte, ist Essen mein einziger Genuss

It´s been rather quiet during the past days when it comes to posts about what I´ve been doing – the reason might be a good one, since I was doing the same every day: sleeping long, breakfast, turning on the TV, laying around on the mattress in the living room and napping, watching TV, slowly working on my thesis, watching more TV, having lunch, working a bit on my thesis, watching TV, napping and even more napping, dinner, watching TV and then going to bed. Exciting, isn´t it? Yeah, I am thinking the same, it is totally boring  – especially the fact that it´s already getting dark now at around 16:30 it is really depressing, and I feel is that I would like to hibernate. Oh and I did some creative work, which I cannot talk about since it´s going to be present that I will hand over at the end of the month – at that time, I can show you what I´ve been doing.

I think I´ve become a professional when it comes to TV shows, I can clearly tell which series suck and which you can at least watch when needing a laugh – series I have never watched before, are now series I am nearly an expert on. Yeah, it is quite sad, I have to admit that. But I was surprised how good the candidates on those casting shows nowadays are, especially when it comes to “The Voice of Germany”, which I´ve started watching just because of Rea Garvey (Reamonn), but then I was really positively surprised.

At least my flu seems to have mostly disappeared, it is now only a big cold with a bit of coughing, the pain in my throat is nearly gone completely, I still feel a bit weak and a lot tired, but it is just going uphill, finally.

——————————————————————-

Es war eher ruhig in den letzten Tagen wenn es um Blog-Einträge geht – der Grund dafür ist vielleicht ein gute Grund, da ich eigentlich jeden Tag das gleiche gemacht habe: lange schlafen, Frühstück, TV anschalten, auf der Matratze im Wohnzimmer herumliegen und dösen, TV schauen, ein bisschen an meiner Bachelorarbeit schreiben, mehr TV schauen, Mittagessen, wieder ein bisschen an meiner Bachelorarbeit schreiben, TV schauen, dösen und noch mehr dösen, Abendessen, TV schauen und dann schlafen gehen. Aufregend, oder? Ja, ich denke dasselbe, es ist total öde – besonders, dass es jetzt schon gegen 16:30 Uhr dunkel wird und das ist echt deprimierend, ich habe das Gefühl, dass ich einen Winterschlaf machen will. Oh und ich habe etwas kreatives gemacht, aber darüber kann ich nicht reden da es für ein Geschenk ist, das ich am Ende des Monats überreichen werde – dann kann ich euch zeigen, was ich gemacht habe…

Ich denke ich bin zum Profi geworden wenn es um TV Serien geht, ich kann jetzt mit Sicherheit sagen welche Serien schlecht sind und welche man sich anschauen kann, wenn man etwas lachen will – Serien, die ich vorher nie gesehen hatte, sind jetzt welche, wo ich ein Experte bin. Und ja, es ist recht traurig, das muss ich zugeben. Aber ich war überrascht wie gut die Kandidaten bei diesen Casting-Shows heutzutage sind, besonders bei „The Voice of Germany“, was ich anfing zu schauen nur wegen Rea Garvey (Reamonn), aber dann war ich positiv überrascht.

Wenigstens ist meine Grippe weitgehend verschwunden, jetzt ist es nur noch eine starke Erkältung mit ein bisschen Husten, aber die Halsschmerzen sind fast komplett weg, ich fühle mich immer noch ein bisschen schwach und sehr müde, aber es wird endlich besser.

Struck down // Niedergestreckt

I had felt pretty weak and not healthy already since the Sunday after the Halestorm gig in Copenhagen and it just got worse and worse, and it had got worst on Wednesday, where I went to see the doc during my working time and then was sent home with a sick leave for the rest of the week. Flu, tonsillitis and a slight tendency for bronchitis, these are the names of my newly found friends…so I spent the whole rest of that week in bed mostly, sleeping, reading a book, watching all useless TV shows that one could watch without killing the brain completely…and once I felt a tad better for a while, I worked a bit on my thesis. The highlight of this frustrating, boring and just tiring (even though I was feeling so weak mostly, that I couldn´t do anything anyways) time was sitting on the balcony and reading a bit whilst enjoying the sun and wearing several layers of clothes and being curled up in a blanket (see picture).

Today I thought it was better or that I at least could try to work again, and it was okay till lunch time but then I started feeling really dizzy again and weak, and decided to go and see the doc again this afternoon. Outcome: flu, tonsillitis and a worsening bronchitis. Not mentioning that my jaw and neck hurt since I wasn´t able to wear my teeth-protection since I felt like suffocating then – it really sucks. I try to smile, but well – I am on sick leave for the whole rest of the week and am already now desperate.

——————————————————

Ich habe mich schon seit dem Sonntag nach dem Halestorm Konzert schwach und krank gefühlt, und es wurde schlimmer und schlimmer, und am Mittwoch dann war alles vorbei, da bin ich während meiner Arbeitszeit zum Arzt und wurde mit einer Krankschreibung für den Rest der Woche nach Hause geschickt. Grippaler Infekt, Mandelentzündung und Tendenz zur Bronchitis, das sind die Bezeichnungen meiner neuen Freunde…daher habe ich den Rest der Woche meist im Bett verbracht, schlafen, ein Buch lesen, all die dämlichen TV Serien anschauen die man sich anschauen kann ohne sich das Gehirn abzutöten…und wenn es mir dann mal zur Abwechslung ein wenig besser ging, habe ich an meiner Bachelor-Arbeit geschrieben. Das Highlight dieser frustrierenden, öden und ermüdenden (obwohl ich mich meist so schwach fühlte, dass ich gar nichts wirklich machen konnte) Zeit war dann als ich mich auf den Balkon gesetzt habe und ein bisschen gelesen und die Sonne genossen habe, während ich mehrere Schichten Kleidung trug und mich in eine Decke eingewickelt hatte (siehe Bild).

Heute dachte ich, dass besser sei und ich versuchen kann zu arbeiten, und es war auch okay bis zum Mittag aber dann hab ich mich wieder schwindlig gefühlt und auch schwach, und dann entschied ich mich dafür wieder zum Arzt zu gehen. Das ist dabei herausgekommen: Grippaler Infekt, Mandelentzündung und eine schlechter werdende Bronchitis. Ich erwähne nicht mal, dass mein Kiefer und mein Nacken wehtun, da ich meinen Zahnschutz nicht tragen konnte da ich sonst das Gefühl hatte, zu ersticken – es ist einfach kacke. Ich versuche zu lächeln, aber na ja – ich bin für den Rest der Woche krankgeschrieben und bin jetzt schon verzweifelt.

17-18-19 April 2012

17.04.2012
I felt ill. Stressed to illness, struck down and stayed at home, forced myself to relax and not bother with university related things as much as it was possible for me. Sleepless nights have become normal, and it seems as if it was getting worse every night. In the night to Wednesday I even went for a walk at night because I was unable to sleep…

18.04.2012
First in the morning, fighting against flash presentations. After that, some time in the gym to reduce the stress feeling in my head – 10km cycling and then 3km rowing. Man I was done afterwards, but it felt really really good, high on endorphines.
Then food and Campus Entertainment, then home. Relaxing.

19.04.2012
The morning did not really start that well – on the one hand something got cleared up, so now I know how things happened and everything, but on the other hand it just made me even more disappointed. At uni, first Campus Entertainment, writing the Final report on the project and afterwards I went to the gym again:
10km cycling, 3km rowing, 700m cross-training. Improved my cycling and rowing time, but tomorrow is an off day, my body told me this, I wanna do it in a healthy way and not force it. During the rest of the day was relaxing, doing house scores and started learning for my Artist Management exam.

—————————————————————–

17.04.2012
Ich fühlte mich krank. Gestresst bis zum Krankheitsgefühl, ausgeknockt, bin zu Hause geblieben und habe mich gezwungen mich zu entspannen und mich nicht an Uni-Sachen zu stören, zumindest soweit das möglich war. Schlaflose Nächte sind normal geworden, es scheint als würde es jede Nacht schlimmer werden. In der Nacht auf Mittwoch bin ich sogar in der Mitte der Nacht spazieren gegangen weil ich nicht schlafen konnte.

18.04.2012
Zuerst, morgens, gegen Flash-Präsentationen kämpfen. Danach dann ein bisschen im Fitnessraum trainieren um das Stress-Gefühl in meinem Kopf zu killen – 10km Radfahren und anschließend 3km rudern. Man war ich danach fertig, aber es hat sich extreme gut angefühlt, wie auf einer Endorphin-Droge xD
Dann essen und dann Campus Entertainment, dann nach Hause. Entspannen.

19.04.2012
Der Morgen hat nicht gerade gut angefangen – auf der einen Seite wurde eine Sache aufgeklärt was wie passiert ist und alles aber andererseits hat es mich einfach nur viel mehr enttäuscht gemacht. In der Uni war es zuerst Campus Entertainment, das finale Schriftstück schreiben und danach bin ich wieder in den Fitnessraum:
10km Radfahren, 3km rudern, 700m Cross-Trainer. Meine Zeiten im Radfahren und Rudern habe ich verbessert, aber morgen wird ein Tag ohne Sport sein, mein Körper braucht es und ich will nicht mit dem Brecheisen trainieren. Den Rest des Tages habe ich mit entspannen, Hausarbeit und dem lernen

13.04.2012 & 14.04.2012

13.04.
Friday 13th – and everyone went „omg Friday 13th“ and I sat there like a boss, wondering „okay, SO WHAT?“ *sighs* I will never understand this fuss about this day, really.
Anyways, woke up and didn´t feel that good, and my brain just felt all dizzy the whole day long, so learning for the law exam was really a torture. Did some cleaning and washing dishes too, same for sorting some stuff and checking if I really wear all the clothes I have or not, and threw away stuff that was broken and had no chance of ever be fixed again…The weather, well, spring like: rain and grey, but at least the snow seems to more and more fuck off. Finally.

14.04.
Woke up, coughing and feeling ill – what a success. The sound of raindrops falling onto my window also made me sleepy, so I stayed in bed for quite a while longer than I had planned. Then I had a little breakfast and then started looking through all the stuff I had somewhen printed for uni and basically decided that half of the stuff I had kept I could easily throw away, or better: use the other side of the paper sheet for printing again xD But even this sorting made me so tired that I went to take another nap before I started learning for my law exam again – I remember things I learned the past days, but still it feels like I am learning in a wrong way or so, I feel insecure somehow :S

—————————————————————-

13.04.
Freitag der 13. – und jeder dreht wieder durch a la “oh mein Gott, Freitag der 13.” Und ich saß da wie ein Boss und fragte mich „ja UND?“ *seufz* Ich werde es nie verstehen, wie mein so ein Drama aus diesem Tag machen kann.
Na ja, als ich aufwachte fühlte ich mich nicht wirklich gut, mein Kopf fühlte sich wie mit Watte gefüllt an und das den ganzen Tag über, daher war das Lernen wirklich eine Qual. Habe auch geputzt und mein Geschirr abgewaschen, selbiges für das Sortieren von meinen Klamotten und dem Aussortieren von dem, was ich kaum trage – außerdem habe ich die Kleidungsstücke, die man wirklich nicht mehr retten konnte, weggeschmissen und das war so einiges…Das Wetter, na ja, Frühling halt: regen und graues Wetter, aber wenigstens macht sich der Schnee jetzt langsam aber sicher vom Acker. Endlich.

14.04.
Bin aufgewacht, hustend und fühlte mich krank – was für ein Erfolg. Der Klang von Regentropfen, die gegen mein Fenster prasselten, machte mich schläfrig, sodass ich länger im Bett blieb als ich geplant hatte. Dann habe ich ein bisschen gefrühstückt und danach angefangen meine Sachen von der Uni, die ich über die Zeit ausgedruckt hatte, auszusortieren und welches davon ich zum Drucken wiederverwenden kann (die Rückseite des Papiers) xD Aber sogar dieses Aussortieren hat mich so müde gemacht, dass ich ein Nickerchen machen musste bevor ich wieder für meine Rechtsprüfung am Montag lernen konnte – ich erinnere mich an die Dinge, die ich in den letzten Tagen gelernt habe, aber trotzdem fühlt es sich an als würde ich irgendwie falsch lernen, ich bin verunsichert :S

Middle of April is approaching… // Mitte-April kommt näher…

11.04.
A day where I just wished that I could dig myself up and never see humans again.
I had a night of horrible sleep and had been at uni at 8AM till 3:45 PM – Multimedia studies where I have been (not really successfully) fighting against flash programming and then CE where I felt useless and tried to at least do something useful, but that didn´t really work. My mood was already low due to being ill and tired, but the circumstances at uni and then meeting someone who I really didn´t want to meet made me feel really shitty when I went home after uni. But well, I spent most of the afternoon and evening with listening to Halestorm on Spotify and doing – well, nothing except for some law learning hahaha xD

12.04.
I stayed at home, felt ill again and weak and tired. Got the “ok” for my thesis proposal, which really made me happy – another hurdle is taken, another step made towards graduation. Besides this I started to set up a blog with all the items I will be selling before moving back to Germany – and somehow it didn´t hurt, didn´t make me sad. Weird stuff. In other news, the weather is getting better and it is getting warmer, it seems like spring finally really has arrived – let´s hope it´s gonna stay like this! Again I´ve been learning for my law exam on Monday, though it is hard if you feel ill and tired…but it just has to work, there is no other way.

———————————————————————————

11.04.
Ein Tag an dem ich mir gewünscht habe, dass ich mich vergraben könnte und nie wieder Menschen sehen müsste.
Ich hatte eine Nacht mit schlechtem Schlaf und bin dann um 8 Uhr in der Uni gewesen und dann bis 15:45 dort gewesen – Multimedia Kurs mit dem Kampf mit dem Erstellen einer Flash-Präsentation (nicht wirklich erfolgreich) und dann CE , wo ich das Gefühl hatte vollstens nutzlos zu sein, auch wenn ich versucht habe etwas sinnvolles zu machen, aber das hat auch nicht wirklich geklappt. Meine Laune war im Keller dank Krankseins und Müdigkeit, aber die Sachen in der Uni und der Fakt, dass ich jemanden getroffen habe, den ich wirklich nicht sehen wollte, führten dazu, dass es mir richtig mies ging als ich dann endlich nach Hause kam. Aber na ja, ich habe die meiste Zeit des Nachmittags und Abends damit verbracht mir das neue Halestorm Album anzuhören und nichts zu tun – na ja, nichts außer ein bisschen lernen für meine Rechtsprüfung haha xD

12.04.
Ich bin zu Hause geblieben, habe mich wieder krank gefühlt und schwach und müde. Habe das „ok“ für meinen Bachelor-Arbeits-Vorschlag bekommen, was mich wirklich glücklich gemacht hat – ein weiteres Hindernis ist überwunden, ein weiterer Schritt in Richtung Studienabschluss ist gemacht.
Außerdem habe ich einen Blog aufgemacht, wo ich alle Sachen die ich vor meinem Umzug nach Deutschland verkaufen will, reinstellen werde – und irgendwie hat es nicht weh getan, es hat mich nicht traurig gemacht. Irgendwie seltsam.  Davon abgesehen, das Wetter wird besser und es wird wärmer, es scheint als hätte der Frühling auch mal endlich den Weg hierher gefunden – ich hoffe, dass es so bleiben wird! Ich habe wieder etwas für meine Rechtsprüfung am Montag gelernt, aber es ist echt schwer wenn man sich müde und krank fühlt…aber es muss halt klappen, es geht nicht anders.

…and 9 and 10… // …und 9 und 10…

As you might have realized, I have run out of intelligent, amusing or interesting headlines for my blog entries – I really try hard to be creative, but it just doesn´t work at the moment, I am sorry xD

09.04.
I was doing house scores and whatever one can do when all stores and everything is closed due to Easter. White Easter *sighs* Yes, go figure, it´s been snowing again Not that much, but it has been.
In the afternoon I can continued planning for when my friend comes to Finland and in the end she and I decided to spend two nights in Tallinn – fascinating how cheap hostel are over there xD Plus I finally get to see something fully new, too 😀 Excitement!
The evening made me feel like a 13 year old again, and I am not sure whether that´s a good or a bad thing hahaha xD

10.04.
A shit day. Fully. Guess the only good thing so far was that I slept well during nighttime and had nice dreams 🙂
I feel rather ill, weak and permanently tired, in the supermarket they did not have the salad that I usually take, my shoulder still hurts. And last but not least, I got the “no” for the press pass for the Judas Priest concert in Helsinki on 22nd April. And I think that was the biggest frustration of the day. I know, “you cannot have everything” and bla bla but seriously, I haven´t really had anything awesomely outstanding lately, so it would have been time for that, but no. Actually it doesn´t even surprise me, since I guessed that many photographers would be applying, but still. It would have been important for me to regain some passion about concert photography, because this passion is nearly completely lost again – reminds me on how it´s been like last year, where Richie Faulkner put the photos I took of him onto his Facebook page and said he´d like them – and only this kept me going *sighs*
The weather is all grey, and all the bad mood made me start learning for my law exam that takes place next week. I mean, why not do stuff for uni if the mood is already ruined anyways.

—————————————————————————-

Wie ihr bemerkt haben dürftet, gehen mir intelligente, lustige oder interessante Überschriften für meine Blogeinträge aus – ich versuche wirklich kreativ zu sein, aber es funktioniert im Moment einfach nicht, es tut mir leid xD

09.04.
Ich habe Hausarbeit gemacht und all das halt was man machen kann, wenn dank Ostern die Geschäfte und alles zu haben. Weiße Ostern *seufz* Ja, es hat wieder geschneit. Nicht so viel aber trotzdem. Nachmittags habe ich dann wieder ein bisschen geplant für die Zeit, wo meine Freundin nach Finnland kommt und am Ende haben sie und ich entschieden, zwei Nächte in Tallinn zu bleiben – faszinierend, wie günstig dort die Jugendherbergspreise sind xD Außerdem sehe ich endlich etwas komplett Neues 😀 Aufregend!
Abends habe ich mich dann wie eine 13 Jährige gefühlt, und ich weiß nicht ob das etwas Gutes oder etwas Schlechtes ist hahaha xD

10.04.
Ein beschissener Tag. Total. Ich glaube das einzig Gute war, dass ich in der Nacht gut geschlafen und etwas Nettes geträumt habe 🙂
Ich fühle mich eher krank, schwach und bin permanent müde, im Supermarkt hatten sie nicht den Salat den ich immer kaufe, meine Schulter schmerzt immer noch. Und zuletzt habe ich dann noch das „nein“ für meinen Fotopass für Judas Priest am 22.4. in Helsinki bekommen. Und das war der größte Frust des Tages. Ich weiß, „du kannst nicht alles haben“ und bla bla aber mal im Ernst, ich hatte nichts so umwerfendes in der letzten Zeit, daher wäre es mal wieder dafür Zeit gewesen Aber nein Eigentlich überrascht es mich nicht einmal, da ich schon befürchtet hatte, dass viele Fotografen einen Pass haben wollen, aber trotzdem. Es wäre für mich wichtig gewesen wieder ein bisschen Leidenschaft in das Konzerte fotografieren zu bekommen, weil diese Leidenschaft wieder fast verschwunden ist – das erinnert mich daran wie es letztes Jahr gewesen war, wo dann Richie Faulkner meine Fotos auf seine Facebook-Seite stellte und auch sagte, dass er sie gut fände – nur das hat mich dazu veranlasst, mit der Konzertfotografie weiter zu machen *seufz*
Das Wetter ist einfach nur grau, und all die schlechte Laune hat mich dazu verranlasst hat für meine Rechtsprüfung zu lernen anzufangen für nächste Woche. Ich meine, warum nicht für die Uni lernen wenn die Laune eh schon im Eimer ist.

 

7 and 8 // 7 und 8

07.04.2012
I was surprised that my body temperature was rather low (not knowing it would be the opposite the day after), and well, I was rather bored, as the lemon-photos might have already proven hahaha 😉
Also, I updated my wordpress-photo-blog, and then the lovely system fucked up with the linking and all of a sudden half of the linked galleries weren´t linked anymore – I lost my nerves and did not fix it anymore, have to do it somewhen else I fear *sighs* Before that, I was at the centre to get my ass to the pharmacy, and on the way back again helped lost athletes to find to their competition hall (there are indoors championships atm), I feel like some city guide or so…

08.04.2012
I woke up after a night, that was no real night – most of the time I had been awake, either because I felt like suffocating and when that wasn´t the case for once I wasn´t feeling tired enough to sleep. It was torture. Therefore I didn´t really do much, been printing around 70 of my photos from lahti Ski Games, been cooking, washing dishes, did some laundry…and for unknown reasons I´ve been thinking about plans for 2013 – I know, it is just April 2012 but somehow I still set some goals for 2013 already – graduating, volunteering at a ski jumping event (or at some other sports event) and finding a permanent job. Those are the goals 😉 I know, I am a bit…weird. But well, you know that already ;))

———————————————————-

07.04.2012
Ich war überrascht, dass meine Körpertemperatur eher niedrig war (unwissend, dass es das Gegenteil am nächsten Tag sein wird) und na ja, mir war langweilig, wie man an den Zitronen-Fotos wohl gesehen hat 😉
Außerdem habe ich meine WordPress-Seite für meine Fotos upgedated mit dem Erfolg, dass das System dann irgendwann die Verlinkungen zerschossen hat zu den Galerien, sodass ich es von neu machen muss, aber da ich meine Nerven verloren hatte, hab ich das sein gelassen und muss es wann anders machen *seufz* Davor war ich im Stadtzentrum um zur Apotheke zu gehen, und auf dem Rückweg habe ich mal wieder ein paar verlorenen Athleten geholfen, ihre Wettkampfhalle zu finden (im Moment sind hier Hallenmeisterschaften), ich fühle mich wie ein Stadtführer oder so…

08.04.2012
Ich bin aufgewacht, nach einer Nacht, die keine war – die meiste Zeit lag ich wach im Bett, weil ich entweder das Gefühl hatte zu ersticken oder dann, wenn das nicht der Fall war, ich mich nicht müde genug fühlte um zu schlafen. Es war die Hölle. Daher habe ich am Tage nicht viel gemacht, habe ca 70 Fotos von den Lahti Ski Games gedruckt, habe gekocht, habe abgewaschen, habe Wäsche gewaschen…und aus immerwelchen Gründen habe ich darüber nachgedacht, was meine Pläne für 2013 sind – mein Studium abschließen, beim Skispringen als Volunteer arbeiten (oder bei einem anderen Sport-Event) und einen festen Job finden. Das sind die Ziele. Ich weiß, ich bin ein bisschen…seltsam. Aber das wisst ihr ja schon ;))

April starts rushing by (4th and 5th April) // April zieht an mir vorbei (4. und 5. April)

05.04.2012
First uni with CE and a stagnating project, then food shopping in the centre, then going home and doing laundry. Shortly before I had to start to get ready for the Rebelhead and Mokoma gig in the evening, I realized I had to go to the store again. Got dressed, hurried there, rushed back, jumped into my concert clothes, threw on some make up and ran after the bus xD

The gig itself was cool, I really really enjoyed Rebelhead, great music, great performance. I´ve never been a fan of Mokoma and never will be, but I´d say it´s surely been one of the better gigs of them which I had seen.

After the gig I had to decide whether to pay 19 Euros for a taxi or walk those 5km home, I ended up doing the latter one. It was rather fresh, but after a while I was sweated and feeling all warm. The moon was always spending me light, which was nice but at times really creepy, too.

06.04.2012
Friday Friday Friday, Easter Friday. So yeah, surprise, I didn´t have any lectures, as usual. Woke up with a sore throat and a not that pleasant mood, but well, couldn´t change it. The fact that we´re having white Easter here isn´t too great either, it feels like winter and Christmas and not like spring and Easter. Anyways, I didn´t do much, time was passing by so fast, it was creepy. Okay, I did the survey for my research paper for my leadership summer course, but that´s it. And it´s the second evening in a row that the full moon is really fascinating and bright and just stunning, that´s why I had to take a photo of it!

——————————————————–

05.04.2012
Zuerst uni mit CE und einem stagnierendem Projekt, dann Essen kaufen im Zentrum, dann nach Hause und Wäsche waschen. Kurz bevor ich mich für das Konzert fertig machen sollte bemerkte ich, dass ich noch einmal in den Supermarkt muss und bin dorthin gehetzt und dann wieder zurück, bin in meine Konzert-Kleidung gesprungen und habe schnell Schminke auf mein Gesicht geklatscht und bin dann dem Bus nachgerannt xD

Das Konzert selbst war cool, Rebelhead waren wirklich gut, tolle Musik, toller Auftritt. Ich war nie ein Fan von Mokoma, aber ich denke es war eines ihrer besseren Auftritte von denen, die ich gesehen habe.

Nach dem Konzert musste ich dann entscheiden ob ich 19 Euro für ein Taxi ausgebe oder die 5km doch nach Hause laufe, ich entschied mich für Letzteres. Es war recht kühl, aber nach einer Weile war ich am schwitzen und mir war warm. Der Mond hat mir immer Licht gespendet, was nett war aber teilweise auch wirklich gruselig.

06.04.2012
Freitag, Freitag, Freitag, Oster-Freitag. Überraschung, ich hatte frei, wie auch sonst immer. Bin mit Halsschmerzen aufgewacht und auch in keiner wirklich tollen Laune, aber das kann ich nicht ändern. Der Fakt, dass wir weiße Ostern hier haben macht es auch nicht besser, es fühlt sich wie Winter und Weihnachten an und nicht nach Frühling und Ostern. Na ja, ich habe nicht viel gemacht, die Zeit ist mir durch die Finger geronnen, es war schlimm. Okay, ich habe meine Umfrage für mein Research-Papier erstellt, das ich für meinen Sommerkurs in Mitarbeiterführung, aber das war es auch schon. Und das ist jetzt der zweite Abend in Folge, wo der Vollmond wirklich faszinierend und hell und einfach umwerfend ist, deshalb musste ich auch ein Foto davon machen!

The five days after FME

sunday
Actually i had planned to leave at lunchtime, but due to a meeting in the afternoon i left helsinki rather late, but it has been important. Once i was home, all tired, i just wanted to fastly check the photos aand – the BIOS battery of my laptop did not work anymore. Me not knowing it was that, ended up panicking and halfway crying. Hello normal life…

monday
Ended up bringing the laptop to a computer store, hoping they could fastly change the battery – but no, no chance. Left again, took my external harddrive and drove to uni to start editing the photos. Throat started hurting.

tuesday
Headache. Tired. Went to uni. Lectures. Photo editing. Brought the laptop to the computer store again, hoping to get it back fast. Tired as hell and no idea why.

wednesday
woke up with a cold and a sore throat – unhappy. Uni, project class, stress. In my breaks: photo editing. I started to be close to a freakout. Kinda.

thursday
Had woken up with a fever. Went to uni. Photo editing, then project class with a meeting. No joy anymore. Fwlt really sick. Came home and immediately went to bed. The start of the “i am ill” story…